+
Am Dienstag soll am Landesarbeitsgericht in München eine Entscheidung über die Bonus-Zahlungen an die Mitarbeiter der BayernLB fallen. Das Urteil könnte weite Kreise ziehen.

Vor Gericht

BayernLB: Mitarbeiter kämpfen um Bonus

München - Ein erneuter Rechtsstreit um die Bonus-Zahlungen an die Mitarbeiter der BayernLB sorgt für Wirbel. Am Dienstag könnte am Landesarbeitsgericht in München eine Grundsatzentscheidung fallen.

Der BayernLB drohen weitere Belastungen aus einem Rechtsstreit um Bonus-Zahlungen an ihre Mitarbeiter. Nach monatelangen Auseinandersetzungen könnte an diesem Dienstag (2. Dezember) vor dem Landesarbeitsgericht München eine wegweisende Entscheidung getroffen werden. Ein Mitarbeiter klagt dort nach Informationen der „Süddeutschen Zeitung“ auf eine Bonus-Zahlung in Höhe von rund 40 000 Euro.

Sollte er sich mit seiner Klage durchsetzen, könnte dies auch für rund 1400 weitere Mitarbeiter Auswirkungen haben, die in den vergangenen Jahren auf Bonus-Zahlungen verzichten mussten. Für die BayernLB stünden dann laut „SZ“ bis zu 80 Millionen Euro auf dem Spiel. Die Landesbank wollte sich auf Anfrage nicht dazu äußern.

Die BayernLB berief sich bei den Boni-Kürzungen auf ihre schwierige Lage nach der Notrettung im Jahr 2008. Rund 70 Mitarbeiter hatten vor Gericht dagegen geklagt und auf ihre vertraglich zugesagten Leistungen gepocht. Die Richter in diesen Verfahren warten dem Bericht zufolge noch auf die Entscheidung des Landesarbeitsgerichts.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Diesel-Fahrverbote: Branche hält Umrüstung für kaum möglich
In Stuttgart sollen viele Dieselautos 2018 zeitweise draußen bleiben, damit die Luft besser wird. Das haben die Behörden kürzlich beschlossen. Also schnell sein Auto in …
Diesel-Fahrverbote: Branche hält Umrüstung für kaum möglich
De-facto-Chef von Samsung soll vor Gericht
Seoul (dpa) - Dem inhaftierten Erben des Samsung-Imperiums soll in Südkorea wegen Korruption und anderer Vorwürfe der Prozess gemacht werden.
De-facto-Chef von Samsung soll vor Gericht
Israel: Korruptionsverdacht beim Kauf deutscher U-Boote
Tel Aviv - Der israelische Generalstaatsanwalt ermittelt wegen des Verdachts der Korruption beim Kauf von U-Booten aus Deutschland. Netanjahu wird nicht verdächtigt, …
Israel: Korruptionsverdacht beim Kauf deutscher U-Boote
Kontrollen der Geldgeber beginnen in Athen
Athen (dpa) - Vertreter der internationalen Geldgeber haben in Athen neue Kontrollen des griechischen Reformprogramms gestartet.
Kontrollen der Geldgeber beginnen in Athen

Kommentare