Sperrung auf S4- und S6-Strecke – wann kommt Schienenersatzverkehr?

Sperrung auf S4- und S6-Strecke – wann kommt Schienenersatzverkehr?

BayernLB vollzieht Milliarden-Kauf

München - Während die Gespräche über eine mögliche Fusion von Landesbanken in Deutschland laufen, hat die BayernLB ihre Milliarden-Übernahme in Österreich vollzogen. Der Kauf von 50 Prozent plus einer Aktie an der Kärntener Hypo Group Alpe Adria für 1,625 Milliarden Euro ist gestern abgeschlossen worden.

 "Damit ist die Hypo Group Alpe Adria ab sofort ein maßgeblicher Bestandteil der BayernLB-Gruppe", erklärte Landesbank-Chef Werner Schmidt. Mit der Übernahme erschließt sich das Institut den südosteuropäischen Markt. Die österreichische Bank mit 1,1 Millionen Kunden ist etwa in Slowenien, Kroatien und Serbien stark aufgestellt. "Unsere Kunden und die Kunden der Sparkassen werden von der Präsenz in dieser Wachstumsregion profitieren", sagte Schmidt. Die BayernLB beschäftigt nun rund 17 000 Menschen.

Zuvor waren es gut 10 000. Es gebe keine Pläne zu Stellenabbau. Entscheidend für die Sicherheit von Stellen sei aber die Geschäftsentwicklung.

Der Vorstandsvorsitzende der Hypo Group Alpe Adria, Tilo Berlin, betonte die Bedeutung des süddeutschen Raums - "Bayerns, aber auch Baden-Württembergs" - für die Entwicklung der Bankengruppe. Zu einer möglichen Fusion der BayernLB mit der baden-württembergischen LBBW wollte er sich ebenso wie Schmidt aber nicht äußern. Die Landesregierungen von Bayern und Baden-Württemberg führen seit mehreren Wochen Gespräche über eine mögliche Fusion ihrer Landesbanken. 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bieterfrist für Air-Berlin-Technik endet
Berlin (dpa) - Der Verkaufspoker um die insolvente Air Berlin tritt heute in eine neue Phase. Für die Techniktochter mit 900 Beschäftigten endet die Bieterfrist. Bislang …
Bieterfrist für Air-Berlin-Technik endet
Starkes Wachstum dürfte Daimler weiter gute Zahlen bescheren
Stuttgart (dpa) - Nach den weitreichenden Zukunfts-Entscheidungen der vergangenen Wochen richtet sich der Blick beim Autobauer Daimler nun erst einmal wieder auf das …
Starkes Wachstum dürfte Daimler weiter gute Zahlen bescheren
Dax schließt unter 13 000 Punkten
Frankfurt/Main (dpa) - Die Rekordfahrt am deutschen Aktienmarkt ist am Donnerstag ausgebremst worden. Händler nannten als Grund vor allem Gewinnmitnahmen, nachdem die …
Dax schließt unter 13 000 Punkten
Preise für Nordsee-Krabben fallen
Ein Krabbenbrötchen für zehn Euro? Die Zeiten sollten erst einmal vorbei sein. Seit dem Herbsttief "Sebastian" Mitte September sind die Nordsee-Krabben wieder da. Und …
Preise für Nordsee-Krabben fallen

Kommentare