BayernLB-Vorstand Gribkowsky abberufen

München - Die Milliardenbelastungen bei der BayernLB haben nach der Ablösung von BayernLB-Chef Werner Schmidt einen weiteren Manager das Amt gekostet.

Wie die BayernLB am Donnerstag vor Beginn ihrer Bilanz-Pressekonferenz in München mitteilte, hat der Verwaltungsrat der Bank in seiner Sitzung am Mittwochabend den für das Risikomanagement zuständigen Vorstand Gerhard Gribkowsky mit sofortiger Wirkung abberufen. Seine Aufgaben übernimmt sein Kollege Ralph Schmidt.

Gribkowsky gehörte dem Vorstand seit Anfang 2003 an. In den vergangenen Tagen war in Presseberichten allerdings immer wieder über seine Ablösung spekuliert worden. Gribkowsky wurde demnach für die Milliarden-Belastungen der Bank im Zuge der Finanzkrise mitverantwortlich gemacht. Nach Informationen der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" galt außerdem sein Verhältnis zum BayernLB-Verwaltungsratsvorsitzenden und bayerischen Sparkassenpräsidenten Siegfried Naser als zerrüttet.

Der neue BayernLB-Chef Michael Kemmer legt heute die Zahlen für 2007 vor. Die Belastungen durch die Kreditkrise könnten einem Zeitungsbericht zufolge nun aber doch nicht so hoch ausgefallen sein wie zunächst befürchtet. Statt wie befürchet auf rund vier Milliarden Euro summierten sich die Risiken und Wertberichtigungen laut Medienberichten bei der BayernLB nur auf etwa 2,3 Milliarden Euro.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Entscheidung über Diesel-Fahrverbote vertagt
Es bleibt spannend: Nach jahrelangen Diskussionen nehmen sich auch die obersten Verwaltungsrichter ein paar Tage Zeit, um Klarheit zu schaffen, ob Diesel-Fahrverbote …
Entscheidung über Diesel-Fahrverbote vertagt
Dax nach Schlussspurt kaum verändert
Frankfurt/Main (dpa) - Der deutsche Leitindex Dax hat sich am Donnerstag mit einem Schlussspurt noch fast ins Plus gerettet.
Dax nach Schlussspurt kaum verändert
Eurokurs erholt sich - Dollar gibt nach
Der Eurokurs hat sich erholt. Der amerikanische Doller steht dafür unter Druck. Dämpfer dafür sind wohl die jüngsten Turbulenzen in den USA.
Eurokurs erholt sich - Dollar gibt nach
„Traktor-Kartell“: Ermittlungen gegen Baywa und Agrar-Großhändler eingestellt
Die Ermittlungen wegen illegaler Preisabsprachen bei Landmaschinen gegen Baywa und Agrar-Großhändler wurde eingestellt. In einem anderen Kartellverfahren wird dagegen …
„Traktor-Kartell“: Ermittlungen gegen Baywa und Agrar-Großhändler eingestellt

Kommentare