+
Die BayernLB will wieder Geld zurückzahlen.

Fünf Millionen Euro

BayernLB will wieder Geld an Freistaat zurückzahlen

Die BayernLB nähert sich der vorzeitigen Rückzahlung von fünf Milliarden Euro Staatshilfe für die Rettung der Landesbank während der Finanzkrise.

München - Bayerns Finanzminister Markus Söder (CSU) und Landesbank-Chef Johannes-Jörg Riegler luden kurzfristig zu einer Pressekonferenz an diesem Mittwoch. Themen sollen „eine weitere Rückzahlung der Bank an den Freistaat“ sowie der aktuelle Stand des EU-Beihilfeverfahrens sein, wie Söder am Dienstag mitteilte. Weitere Einzelheiten enthüllte das Ministerium nicht.

Die Staatsregierung hatte die BayernLB im Zuge der Finanzkrise 2008 und 2009 mit Notkrediten von zehn Milliarden Euro gerettet. Die EU hatte die Rückzahlung von fünf Milliarden bis 2019 angeordnet. Derzeit steht noch eine Milliarde aus. Vorstandschef Riegler hat im Laufe der vergangenen zwei Jahre mehrfach betont, dass er diese Summe vorzeitig zurückzahlen will. Damit könnte dann auch das Beihilfeverfahren vorzeitig beendet werden. 2016 hatte die Bank einen Vorsteuergewinn von 708 Millionen Euro erzielt und 115 Millionen Euro an die Staatskasse ausgeschüttet.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Ryanair bietet Piloten mehr Geld an
Bis zu 10 000 Euro mehr will Ryanair seinen Flugzeugführern unter anderem in Berlin und anderen Standorten zahlen. Damit will die Airline verhindern, dass es zu weiteren …
Ryanair bietet Piloten mehr Geld an
Lufthansa könnte große Teile der Air Berlin übernehmen
Eine Entscheidung ist es noch nicht, aber die Richtung scheint klar: Der deutsche Marktführer Lufthansa soll bei Air Berlin das größte Stück vom Kuchen haben. Doch der …
Lufthansa könnte große Teile der Air Berlin übernehmen
Ermittler spüren 2433 Mindestlohn-Verstöße auf
Am Bau und im Gastgewerbe stoßen die Ermittler auf die meisten Mindestlohnverstöße. Am auffälligsten sind Erfurt, Magdeburg und Berlin. Aber reichen die Kontrollen aus?
Ermittler spüren 2433 Mindestlohn-Verstöße auf
Thyssenkrupp-Stahlfusion bleibt umstritten
Die Pläne für eine Thyssenkrupp-Stahlfusion sorgen weiter für Zündstoff. Vor allem in der Belegschaft herrscht große Verunsicherung. Betriebsrat und IG Metall lehnen das …
Thyssenkrupp-Stahlfusion bleibt umstritten

Kommentare