Bayernoil-Raffinerie in Ingolstadt wird abgeschaltet

Ingolstadt - Nach 43 Jahren wird an diesem Montag (18. August) die Öl-Raffinerie in Ingolstadt wie geplant abgestellt.

Der Betreiber Bayernoil Raffineriegesellschaft hatte im Jahr 2005 beschlossen, die Anlage stillzulegen, da ein wirtschaftlicher Betrieb dort zunehmend schwieriger wurde. Die 170 Mitarbeiter des Standortes werden nach Angaben von Bayernoil vom Donnerstag künftig an anderen Standorten weiterbeschäftigt. Und auch für die Raffinerie bedeutet das Aus in Ingolstadt nicht das Ende. Die Anlage soll nun demontiert und bis 2010 nach Indien transportiert werden. In der Stadt Haldia nahe Kalkutta wird sie wieder aufgebaut und weiter betrieben.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bahn zählt nach Air-Berlin-Pleite mehr Fahrgäste
Bei der Bahn läuft aktuell nicht alles rund. Ein Sorgenkind ist die neue ICE-Strecke Berlin-München. Dennoch sieht es mit den Fahrgastzahlen insgesamt gut aus. Ein Grund …
Bahn zählt nach Air-Berlin-Pleite mehr Fahrgäste
Bilanz der Bahn: Mehr Fahrgäste trotz Problemen
Bei der Bahn läuft längst nicht alles rund. Dennoch gibt es erfreuliche Nachrichten bei den Fahrgastzahlen. Ein Grund dafür ist auch eine Firmenpleite.
Bilanz der Bahn: Mehr Fahrgäste trotz Problemen
Neuer Name, neues Konzept! Aldi Süd greift die Innenstädte an
Gibt es bald Aldi-Filialen der etwas anderen Art unter anderem Namen in bester Innenstadt-Lage? Angeblich soll unter einem neuen Konzept bereits 2018 der erste Markt …
Neuer Name, neues Konzept! Aldi Süd greift die Innenstädte an
Loch auf A20 bereitet Ostsee-Tourismusbranche Sorgen
"Wie konnte das nur geschehen?" Auch noch nach Wochen sorgt der Anblick des Lochs auf der A20 für hilfloses Kopfschütteln. Die Ursachenforschung steht hinten an. …
Loch auf A20 bereitet Ostsee-Tourismusbranche Sorgen

Kommentare