Umsatzplus angepeilt

Geschäfte hoffen auf Endspurt im Weihnachtsgeschäft

München - Der Auftakt zum Weihnachtsgeschäft war bisher eher verhalten. Bayerns Einzelhändler hoffen trotzdem auf ein Umsatzplus. Davon können die Kunden profitieren.

Nach einem verhaltenen Auftakt hoffen die bayerischen Einzelhändler auf einen Schlussspurt im Weihnachtsgeschäft. Wahrscheinlich werde man das angepeilte Umsatzplus von 1,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahr noch schaffen, sagte ein Sprecher des Handelsverbandes Bayern am Montag in München. Terminlich liege Weihnachten in diesem Jahr günstig: Die Kunden könnten in der Weihnachtswoche noch zwei volle Werktage für Einkäufe nutzen.

Gefragt als Geschenke seien wieder Bücher, Spielwaren, Bekleidung und Parfüm, aber auch Bargeld, Gutscheine, Schmuck, Uhren und Unterhaltungselektronik, sagte der Sprecher. Durchschnittlich erwirtschaftet der Einzelhandel etwa ein Fünftel seines Jahresumsatzes im Weihnachtsgeschäft, also in den Monaten November und Dezember. Im November sei das Geschäft aber angesichts des milden Wetters vor allem für die Bekleidungs-Händler nur schleppend angelaufen, sagte der Sprecher. „Viele arbeiten deshalb schon kräftig an Rabatten.“

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Urteil: Mindestlohn für Nachtzuschläge und Feiertage
In Betrieben sorgt der Mindestlohn noch immer für Konflikte: Nun hat das höchste deutsche Arbeitsgericht klargestellt, was für Nachtzuschläge und Feiertagsvergütungen …
Urteil: Mindestlohn für Nachtzuschläge und Feiertage
Brüssel: Keine Fusion von Banken- und Versicherungsaufsicht
Die Kapitalmarktunion ist für die EU-Kommission eines der wichtigsten Ziele - einheitlichere Bedingungen auf den Finanzmärkten des Kontinents. Dazu setzt die Brüsseler …
Brüssel: Keine Fusion von Banken- und Versicherungsaufsicht
Thyssenkrupp will mit Tata neuen Stahlgiganten schaffen
Lange haben Thyssenkrupp und Tata verhandelt, nun gibt es eine Absichtserklärung: die Konzerne wollen ihre europäischen Stahlsparten zusammenlegen. Hintergrund sind …
Thyssenkrupp will mit Tata neuen Stahlgiganten schaffen
Handel mit HTC-Aktien für "wichtige Ankündigung" ausgesetzt
Taipei (dpa) - Der Handel mit Aktien des Elektronik-Konzerns HTC wird inmitten von Spekulationen über einen Verkauf des Smartphone-Geschäfts an Google ausgesetzt.
Handel mit HTC-Aktien für "wichtige Ankündigung" ausgesetzt

Kommentare