Positiver Trend setzt sich fort

Bayerns Industrie auf Wachstumskurs

München – Die Industrie in Bayern ist auf Wachstumskurs. In den ersten fünf Monaten des Jahres stiegen die Umsätze im verarbeitenden Gewerbe um 5,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.

Auch Beschäftigtenzahlen (+1,2 Prozent), Auftragslage (+7,7 Prozent) und Produktion (+5,6 Prozent) legten kräftig zu. Damit setzte sich der positive Trend des Vorjahres fort. Das ergab der Industriebericht 2014, der dem Münchner Merkur (Montag) vorliegt.

„Das verarbeitende Gewerbe ist und bleibt eines der wichtigsten Standbeine der bayerischen Wirtschaft. Die Umsätze entwickeln sich deutlich besser als im Bundesdurchschnitt“, sagte Bayerns Wirtschaftsministerin Ilse Aigner (CSU) der Zeitung. Ein Fünftel aller Erwerbstätigen im Freistaat arbeiten in der Industrie – 1,2 Millionen Beschäftigte in mehr als 7000 Betrieben. Im vergangenen Jahr erwirtschafteten sie insgesamt 339,2 Milliarden Euro – 0,7 Prozent mehr als im Vorjahr.

In ganz Deutschland gingen die Umsätze dagegen um 0,3 Prozent zurück. Auch Auftragslage (+ 4,3 Prozent) und Beschäftigtenzahlen (+ 1,8 Prozent) entwickelte sich im Freistaat besser als im Bundesdurchschnitt (+ 2,1 Prozent/+ 0,2 Prozent).

Die Exportquote der bayerischen Industrie erreichte mit 52,2 Prozent im vergangenen Jahr ein Rekordhoch. Dabei war Oberbayern mit einer Quote von 59,6 Prozent exportstärkster Regierungsbezirk – Grund ist vor allem der starke Fahrzeugbau.

mm

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Agrarmesse Grüne Woche für Besucher geöffnet
Berlin (dpa) - Die Agrar- und Ernährungsmesse Grüne Woche in Berlin hat am Freitag für Besucher geöffnet. Bis 29. Januar präsentieren sich in den Hallen unter dem …
Agrarmesse Grüne Woche für Besucher geöffnet
Chinesischer Investor garantiert nochmals Kuka-Jobs
Augsburg (dpa) - Nach der Übernahme des Roboterbauers Kuka haben die chinesischen Investoren erneut die rund 3500 Jobs am Kuka-Sitz in Augsburg garantiert.
Chinesischer Investor garantiert nochmals Kuka-Jobs
IBM mit weiterem Umsatzrückgang
Beim Computer-Dino IBM geht der Wandel vom klassischen IT-Anbieter zum modernen Cloud-Dienstleister nur schleppend voran. Die Geschäftsbereiche, auf die der Konzern in …
IBM mit weiterem Umsatzrückgang
Media Markt testet Vermietung von Elektrogeräten
Berlin - Der Elektronikhändler Media Markt will seinen Kunden Geräte vermieten statt verkaufen. Ausleihen können soll man die beliebtesten Produkte.
Media Markt testet Vermietung von Elektrogeräten

Kommentare