Bayerns Mittelständler zieht es nach Tschechien

- Nürnberg - Der Beitritt Tschechiens zur Europäischen Union hat das Interesse bayerischer Unternehmen am Nachbarland neu entfacht. Vor allem kleinere Mittelständler zeigten sich an einer Ansiedlung interessiert, sagte Dieter Mankowski, geschäftsführendes Vorstandsmitglied der deutsch-tschechischen Industrie- und Handelskammer. Die Zahl der Anfragen bei der Kammer sei seit dem 1. Mai, dem offiziellen Beitrittsdatum, deutlich gestiegen. "Diese Welle haben wir nicht erwartet."

<P>Dabei gehe es nicht in erster Linie um die Verlagerung von Arbeitsplätzen, sondern eher um den Aufbau zusätzlicher Standorte. Die niedrigeren Arbeitskosten in Tschechien ermöglichten es den Firmen durch eine Mischkalkulation, ihre Wettbewerbsfähigkeit insgesamt zu erhöhen und dadurch auch die Arbeitsplätze in Deutschland zu halten. Chancen auf dem tschechischen Markt gibt es nach Angaben Mankowskis in Wachstumsbranchen wie Bauwirtschaft, Umweltschutz, Autoindustrie sowie bei Dienstleistungen, etwa Call Centern. Eine günstige Arbeitsgesetzgebung, lange Maschinenlaufzeiten und relativ niedrige Löhne machten eine Ansiedlung attraktiv.</P><P>Auf Schwierigkeiten müssten sich Unternehmer dagegen im Umgang mit Justiz und Verwaltung einstellen. "Der Anpassungsprozess an die EU ist bei weitem noch nicht vollendet", sagte er. Korruption spiele eine große Rolle und ziehe sich quer durch alle Gesellschaftsschichten. Auch in der Rechtsprechung liege noch vieles im Argen. Es gebe keine klare Linie, Gerichtsverfahren zögen sich oft lange hin. Vielen Richtern fehle die Erfahrung, zudem sei die Justiz schlecht ausgestattet.</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Apple verklagt Chip-Zulieferer Qualcomm
San Diego - Smartphones brauchen eine Funkverbindung. Im Geschäft mit Chips dafür ist der US-Konzern Qualcomm besonders stark. Zuletzt geriet er zunehmend ins Visier von …
Apple verklagt Chip-Zulieferer Qualcomm
Air Asia treibt Pläne für Europa-Verbindungen voran
Davos/Kuala Lumpur (dpa) - Die malaysische Billigfluglinie Air Asia will im Sommer ihre Flüge nach Europa wieder aufnehmen. Zunächst sei eine Strecke von der …
Air Asia treibt Pläne für Europa-Verbindungen voran
Stürzt Trump die Welt in einen „Handelskrieg“?
Washington - Tiefschwarze Szenarien machen die Runde: Die neue US-Regierung könnte die Welt in einen „Handelskrieg“ stürzen. Es gibt viele Fragen und vorerst nur einige …
Stürzt Trump die Welt in einen „Handelskrieg“?
18.000 demonstrieren gegen "Agrarindustrie"
Berlin - Anlässlich des Beginns der Agrarmesse "Grüne Woche" haben Tausende in Berlin unter dem Motto "Wir haben es satt!" für eine Neuausrichtung der Landwirtschaft …
18.000 demonstrieren gegen "Agrarindustrie"

Kommentare