Bayerns Wirtschaft kämpft gegen Fachkräftemangel

München - "Staatliche Maßnahmen zur Behebung des Fachkräftemangels sind gut, sie müssen aber durch das Eigenengagement der Wirtschaft unterstützt werden", sagte Bertram Brossardt, Hauptgeschäftsführer der Vereinigung der bayerischen Wirtschaft, am Dienstag in München.

Mit Projekten wie der Initiative "Erfahrung sichern und Nachwuchs bilden" wolle man den Unternehmen die Suche nach qualifiziertem Personal erleichtern, aber auch einer gesellschaftlichen Verantwortung gerecht werden. Allein in den Bereichen Werkzeugmacher, Installateure, Elektriker und in Teilbereichen der Metallbearbeitung stünden derzeit im Freistaat 9 000 offenen Stellen nur 6 000 Arbeitssuchende gegenüber, sagte Brossardt. "Gleichzeitig gibt es in Bayern ein Potenzial von rund 100 000 Arbeitslosen mit zum Teil geringeren Qualifikationen, die aber über industrielle Erfahrung verfügen." Dieses Potenzial gelte es zu nutzen.

 Helfen soll dabei unter anderem das Projekt "Potenziale", bei dem arbeitslose, branchenfremde Arbeitskräfte und Ungelernte über eine Teilqualifizierung fit gemacht werden sollen für Arbeitsplätze unterhalb der Facharbeiterebene. "Wir wollen in den nächsten zwei Jahren 5 000 Menschen teilqualifizieren", sagte Brossardt. Die Schulung kostet die Unternehmen nichts. Die Teilqualifizierung soll zunächst für Betriebe der IT-, Metall- und Elektrobranche angeboten werden. Später sollen weitere Branchen folgen.

 Zudem will die Wirtschaft mit weiteren Initiativen unter anderem die Abbrecher-Quoten in Ingenieurs-Studiengängen verringern und arbeitssuchende Ingenieure zum Beispiel in Bewerbertrainings coachen. Im nächsten Jahr soll zudem ein Projekt für arbeitslose Ingenieure über 50 Jahre aufgelegt werden. (dpa)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

So viele Stellen und Angebote streicht der Bayerische Rundfunk
Der BR muss – wie alle anderen öffentlich-rechtlichen Sender auch – sparen. Intendant Ulrich Wilhelm will den Rotstift ansetzen, Angebote und Stellen streichen. 
So viele Stellen und Angebote streicht der Bayerische Rundfunk
Aufbau von Air-Berlin-Transfergesellschaft zieht sich hin
Noch sind die Millionen nicht zusammen, die Tausenden Air-Berlin-Mitarbeitern etwas Luft verschaffen könnten bei der Jobsuche. Die Sorge hat der Vorstandschef persönlich …
Aufbau von Air-Berlin-Transfergesellschaft zieht sich hin
Wall Street treibt Dax und MDax auf Rekordhoch
Frankfurt/Main (dpa) - Die Anleger am deutschen Aktienmarkt sind zur Wochenmitte wieder in Rekordlaune gewesen. Sowohl der Leitindex Dax als auch der MDax erreichten am …
Wall Street treibt Dax und MDax auf Rekordhoch
Soros überträgt 18 Milliarden Dollar an seine Stiftung
Der US-Milliardär George Soros spendet regelmäßig immense Summen für wohltätige Zwecke. Nun soll der Hedgefonds-Guru den Riesenbetrag von 18 Milliarden Dollar gestiftet …
Soros überträgt 18 Milliarden Dollar an seine Stiftung

Kommentare