+
Der Agrarhandelskonzern Baywa ist im ersten Halbjahr nach dem Preisverfall bei Rohstoffen deutlich unter dem Rekordniveau des Vorjahres geblieben.

Baywa bleibt hinter Rekordjahr 2008 zurück

München - Der Agrarhandelskonzern Baywa ist im ersten Halbjahr nach dem Preisverfall bei Rohstoffen deutlich unter dem Rekordniveau des Vorjahres geblieben.

Die Erlöse gingen von 4,4 Milliarden auf 3,7 Milliarden Euro zurück, teilte die BayWa am Donnerstag in München mit. Auch das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit lag mit 30,5 Millionen Euro weit unter dem Vorjahresniveau von 80 Millionen Euro.

Die Rückgänge seien im wesentlichen preisbedingt, sagte Baywa-Chef Klaus Josef Lutz. Das Halbjahresergebnis bewege sich aber wieder auf Höhe der Jahre 2005 bis 2007. Für das Gesamtjahr zeigte sich Lutz verhalten optimistisch.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

VW-Abgasskandal: KBA muss Umwelthilfe Akteneinsicht gewähren
Die Deutsche Umwelthilfe geht im Abgasskandal weiter gerichtlich gegen das Kraftfahrtbundesamt vor. Jetzt hat das Verwaltungsgericht in Schleswig entschieden: Komplett …
VW-Abgasskandal: KBA muss Umwelthilfe Akteneinsicht gewähren
Dax nahezu unverändert - Anleger halten sich zurück
Frankfurt/Main (dpa) - Abwarten lautet am letzten Handelstag der Woche das Motto am deutschen Aktienmarkt. Denn in der kommenden Woche stehen gleich mehrere Termine an, …
Dax nahezu unverändert - Anleger halten sich zurück
Scheuer: Fehler im Dieselskandal "schnellstens abstellen"
Wegen des Dieselskandals sollen bis zum Jahresende 5,3 Millionen Autos ein Software-Update bekommen haben. Bundesverkehrsminister Scheuer fordert die Hersteller auf, …
Scheuer: Fehler im Dieselskandal "schnellstens abstellen"
Deutsche-Bahn-Chef trifft unglaubliche Aussage zu Stuttgart 21
Zehntausende Menschen beteiligten sich am Protest gegen das Mega-Bauprojekt Stuttgart 21 - ohne Erfolg. Jetzt gibt Bahnchef Lutz zu dem unterirdischen Durchgangsbahnhof …
Deutsche-Bahn-Chef trifft unglaubliche Aussage zu Stuttgart 21

Kommentare