+

Forderung

BDI: Für Zuwanderer attraktiver werden

Berlin - Deutschland muss nach Ansicht des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI) für Zuwanderer attraktiver werden.

Denn bis 2020 sinkt nach Angaben des BDI das Potenzial an Erwerbstätigen um 6,5 Millionen Menschen. Allein in den mathematisch-naturwissenschaftlichen Berufen (MINT) würden dann rund 1,4 Millionen Arbeitskräfte fehlen, sagte BDI-Präsident Ulrich Grillo der Nachrichtenagentur dpa.

Grillo forderte die schwarz-rote Bundesregierung auf, Integration von Ausländern zu einem „A-Thema“ zu machen. „Wir werden perspektivisch einen Fachkräftemangel haben. ... Wenn wir stärker wachsen wollen, müssen wir auch qualifizierte Arbeitskräfte aus dem Ausland herein holen. Und diese Menschen müssen die Möglichkeit bekommen, integriert zu werden.“ Die Attraktivität Deutschlands zu steigern, habe nicht nur mit Geld zu tun.

Zugleich gehe es aber auch darum, „unsere einheimischen Bürger noch besser zu qualifizieren und permanent weiterzubilden“, sagte Grillo.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Regierungschefs beraten über BER-Eröffnung
Fünfeinhalb Jahre, nachdem er eigentlich eröffnet sein sollte, wird am Hauptstadtflughafen immer noch gebaut und repariert. Heute wird mal wieder über den Zeitplan …
Regierungschefs beraten über BER-Eröffnung
US-Unternehmen übernimmt deutschen Auto-Teilehändler Stahlgruber
Der US-Autoteilehändler LKQ will den deutschen Auto-Ersatzteilehändler Stahlgruber kaufen. Noch ist die Übernahme aber nicht von den Behörden genehmigt worden. 
US-Unternehmen übernimmt deutschen Auto-Teilehändler Stahlgruber
Apple kauft Musikerkennungs-App Shazam
Apple hat den Kauf der Musikerkennungs-App Shazam bestätigt. Der Preis könnte laut Medieninformationen über 400 Millionen Dollar gewesen sein. 
Apple kauft Musikerkennungs-App Shazam
Dax resigniert vor 13.200 Punkten
Frankfurt/Main (dpa) - Am deutschen Aktienmarkt haben die Anleger zum Wochenbeginn vergeblich auf einen ersehnten Jahresendspurt gewartet. Nach einem frühen …
Dax resigniert vor 13.200 Punkten

Kommentare