BDI-Spitze will Schnappauf als Hauptgeschäftsführer

Berlin - Die Spitze des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI) will den bayerischen Umweltminister Werner Schnappauf (CSU) zum neuen Hauptgeschäftsführer berufen. Dies teilte der Spitzenverband der deutschen Wirtschaft in Berlin offiziell mit.

Zuvor hatte schon die "Süddeutsche Zeitung" darüber berichtet. Die Vizepräsidenten des BDI hätten einem entsprechenden Vorschlag von BDI-Präsident Jürgen Thumann "einstimmig" zugestimmt. Auf einer außerordentlichen Sitzung von BDI- Präsidium und -Vorstand am 24. September "soll Schnappauf offiziell berufen werden".

In der Mitteilung heißt es weiter: "Schnappauf gilt als einer der profiliertesten deutschen Politiker in der Klima-, Umwelt- und Energiepolitik." Er blicke auf eine "lange erfolgreiche Laufbahn zurück: Neun Jahre war der promovierte Jurist Landrat ­ und konnte im Landkreis Kronach in dieser Rolle nach dem Fall des Eisernen Vorhangs direkt an der Gestaltung der Wiedervereinigung Deutschlands in einem ehemaligen Grenzgebiet mitwirken.

Seit neun Jahren ist er Minister in Bayern. Als Chef des größten Ministeriums des Landes verantwortet er Schlüsselthemen wie Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz."

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

VW glaubt an Elektro-Durchbruch in den USA -
Die USA sind eher ein Land der Spritschlucker und dicken Geländewagen - bisher. VW setzt aber darauf, dass sich die Kunden mehr in Richtung E-Auto orientieren. Die …
VW glaubt an Elektro-Durchbruch in den USA -
Schwächelnder Euro hievt Dax wieder ins Plus
Frankfurt/Main (dpa) - Kursverluste des Euro haben den Dax am Dienstag wieder gestützt. Der deutsche Leitindex rückte um 0,35 Prozent auf 13 246,33 Punkte vor und machte …
Schwächelnder Euro hievt Dax wieder ins Plus
Furcht vor Regulierung: Bitcoin-Kurs bricht ein
Mitte Dezember steigt die Kryptowährung nach einem rasanten Höhenflug zeitweise bis auf die Marke von 20.000 Dollar - seither verliert sie deutlich an Wert. Denn es gibt …
Furcht vor Regulierung: Bitcoin-Kurs bricht ein
Streikbereite IG Metall schlägt Arbeitszeitkonten vor
Die IG Metall gibt sich streikbereit. Mit vollen Kassen könne man jeden Streik in der Metall- und Elektroindustrie durchhalten. Doch Gewerkschaftschef Jörg Hofmann …
Streikbereite IG Metall schlägt Arbeitszeitkonten vor

Kommentare