+

Trendwende bei Erotik-Konzern

Beate Uhse: Immer mehr Frauen kommen

Flensburg - Der Erotik-Konzern Beate Uhse sieht nach Jahren des Siechtums die Trendwende gekommen. Grund: Immer mehr Frauen kaufen beim Konzern ein.

Die Umstellung des Sortiments auf Wäsche und Sex-Spielzeug habe die Vertriebskanäle für neue Zielgruppen geöffnet, heißt es in einem am Donnerstag in Flensburg verbreiteten Zwischenbericht des Unternehmens. Mehr als 50 Prozent der Kunden seien Frauen, mit steigender Tendenz. Der Konzern habe seine Ertragskraft gegenüber dem Vorjahr in allen Bereichen deutlich gesteigert. Für die ersten neun Monate weist der Konzern noch einen Umsatzrückgang von 5,5 Prozent auf 103 Millionen Euro aus sowie einen Gewinn vor Steuern und Zinsen (EBIT) von 1,3 Millionen Euro, gegenüber einem Verlust von 4,8 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum.

GZSZ-Stars zeigen sexy Dessous

GZSZ-Stars zeigen sexy Dessous

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Forderung nach mehr Tierschutz zum Auftakt der Grünen Woche
Lebensmittel sollen nicht zu teuer sein. Doch was bedeutet das für den Umgang der Bauern mit Tieren und Böden? Naturschützer dringen zum großen Branchentreffen in Berlin …
Forderung nach mehr Tierschutz zum Auftakt der Grünen Woche
SEC dämpft Hoffnung auf Bitcoin-Fonds
Washington (dpa) - Die US-Börsenaufsicht SEC hat erneut Zweifel an Kryptowährungen wie Bitcoin angemeldet und Hoffnungen der Fondsbranche auf entsprechende …
SEC dämpft Hoffnung auf Bitcoin-Fonds
Thyssenkrupp: Aktionäre diskutieren auf Hauptversammlung
Schnelle Zerschlagung oder langfristige Strategie? Thyssenkrupp-Chef Hiesinger muss bei der Hauptversammlung in Bochum Aktionären Paroli bieten. Vor allem der …
Thyssenkrupp: Aktionäre diskutieren auf Hauptversammlung
Billige Chicken Nuggets: Schlimmer Vorwurf gegen Edeka
Chicken Nuggets sind sehr beliebt. Auch Edeka verkauft das Nahrungsmittel. Eine Studie erhebt eine heftige Anschuldigung gegen die Lebensmittelkette.
Billige Chicken Nuggets: Schlimmer Vorwurf gegen Edeka

Kommentare