Operativer Gewinn

Beate Uhse wieder in schwarzen Zahlen

Hamburg - Der Erotikkonzern Beate Uhse hat 2012 die Wende geschafft und schreibt im laufenden Geschäft wieder schwarze Zahlen.

Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) beträgt1,4 Millionen Euro nach einem Verlust von minus 5,2 Millionen Euro im Vorjahr, wie die Beate Uhse AG am Dienstag mitteilte. Das Unternehmen hatte sich vor drei Jahren eine Sanierung verordnet, die nach den Worten von Vorstandschef Serge van der Hooft nun als abgeschlossen betrachtet wird.

Der Umsatz war 2012 mit 144 Millionen Euro etwas schwächer (2011: 149 Mio). Fast drei Viertel der Erlöse werden über den elektronischen Handel erzielt. Auch der Einzelhandel, der auf die rentablen Filialstandorte reduziert wurde, ist operativ wieder in den schwarzen Zahlen angekommen. Das Unternehmen beschäftigt rund 700 Menschen.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dax rettet moderates Plus ins Ziel
Frankfurt/Main (dpa) - Mit Gewinnen ist der deutsche Aktienmarkt in die neue Börsenwoche gegangen. Erst im späten Handel kämpfte sich der Dax ins Plus und schloss 0,25 …
Dax rettet moderates Plus ins Ziel
Künstliche Intelligenz - Job-Killer oder Job-Motor?
Künstliche Intelligenz - Fluch oder Segen? Auf der Hannover Messe gehört KI zu den wichtigsten Trendthemen. Branchenbeobachter sehen ein "gigantisches Potenzial" für die …
Künstliche Intelligenz - Job-Killer oder Job-Motor?
Opel beteuert Investitionsbereitschaft für deutsche Werke
Am Standort Eisenach zeigt sich zuerst, wie die Sanierung des Autoherstellers Opel ablaufen wird. Im Poker zwischen dem französischen PSA-Konzern und IG Metall will …
Opel beteuert Investitionsbereitschaft für deutsche Werke
Deutsche Industrie sieht sich im Konjunktur-Aufwind
Brexit, Fachkräftemangel, zunehmender Protektionismus: An Risiken mangelt es der deutschen Industrie nicht. Dennoch schaut sie optimistisch in die Zukunft. Die …
Deutsche Industrie sieht sich im Konjunktur-Aufwind

Kommentare