Operativer Gewinn

Beate Uhse wieder in schwarzen Zahlen

Hamburg - Der Erotikkonzern Beate Uhse hat 2012 die Wende geschafft und schreibt im laufenden Geschäft wieder schwarze Zahlen.

Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) beträgt1,4 Millionen Euro nach einem Verlust von minus 5,2 Millionen Euro im Vorjahr, wie die Beate Uhse AG am Dienstag mitteilte. Das Unternehmen hatte sich vor drei Jahren eine Sanierung verordnet, die nach den Worten von Vorstandschef Serge van der Hooft nun als abgeschlossen betrachtet wird.

Der Umsatz war 2012 mit 144 Millionen Euro etwas schwächer (2011: 149 Mio). Fast drei Viertel der Erlöse werden über den elektronischen Handel erzielt. Auch der Einzelhandel, der auf die rentablen Filialstandorte reduziert wurde, ist operativ wieder in den schwarzen Zahlen angekommen. Das Unternehmen beschäftigt rund 700 Menschen.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Trump geht auf Konfrontationskurs zu Peking
Washington - Kurz nach ihrem Amtsantritt hat die neue US-Regierung klar gemacht, dass sie im Verhältnis zu China keinem Streit aus dem Weg gehen wird:
Trump geht auf Konfrontationskurs zu Peking
EU-Handelsausschuss macht Weg für Ceta frei
Brüssel - Das europäisch-kanadische Handelsabkommen Ceta hat die nächste Hürde genommen. Der zuständige Ausschuss im Europaparlament stimmte am Dienstag für den …
EU-Handelsausschuss macht Weg für Ceta frei
BayernLB-Chef: Europa droht Bankensterben
München - Europa droht nach Einschätzung von BayernLB-Chef Johannes-Jörg Riegler wegen verschärfter Regulierung ein großes Bankensterben.
BayernLB-Chef: Europa droht Bankensterben
Etihad-Chef Hogan geht - Beteiligungen auf dem Prüfstand
Machtwechsel bei Etihad: Konzernchef James Hogan verlässt die arabische Airline. Nun überprüft der Air-Berlin-Großaktionär auch seine Beteiligungen an anderen …
Etihad-Chef Hogan geht - Beteiligungen auf dem Prüfstand

Kommentare