+

Bedienzuschlag für Bahntickets ist rechtens

Kassel - Der persönliche Verkauf hat bei der Bahn weiterhin seinen Preis. Ein Gericht erklärt den Bedienzuschlag für am Schalter gekaufte “Schönes-Wochenende-Tickets“ für zulässig.

Das entschied der Hessische Verwaltungsgerichtshof (VGH) am Dienstag in Kassel. Die Deutsche Bahn hatte sich gewehrt, als das Regierungspräsidium Darmstadt die Genehmigung für den Zuschlag Ende 2009 zurückgezogen hatte.

Die Kasseler Richter begründeten ihre Entscheidung damit, dass der Fahrpreis nicht genehmigungspflichtig sei. Eine Revision wurde nicht zugelassen. Am Schalter kosten das “Schönes-Wochenende-Ticket“ sowie die Ländertickets (beispielsweise für Bayern oder Niedersachsen) zwei Euro mehr als am Automaten.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

ICE4-Flotte der Bahn wächst bis zum Jahresende auf 25 Züge
Berlin (dpa) - Bei der Deutschen Bahn werden am Jahresende 25 Hochgeschwindigkeitszüge der neuesten Generation ICE4 im Einsatz sein.
ICE4-Flotte der Bahn wächst bis zum Jahresende auf 25 Züge
Google-Mutter Alphabet mit Gewinnexplosion
Trotz aller Kritik am Datensammeln und zielgerichteter Online-Werbung: Googles Mutterkonzern Alphabet steigert den Quartalsgewinn um 73 Prozent auf 9,4 Milliarden …
Google-Mutter Alphabet mit Gewinnexplosion
Dieselkrise macht Autohandel immer mehr zu schaffen
Beim Diesel ist die Lage im Autohandel dramatisch. Mehr als jeder fünfte Händler nimmt nach einer aktuellen Umfrage überhaupt keine Diesel-Gebrauchtwagen mehr in Zahlung.
Dieselkrise macht Autohandel immer mehr zu schaffen
Dax rettet moderates Plus ins Ziel
Frankfurt/Main (dpa) - Mit Gewinnen ist der deutsche Aktienmarkt in die neue Börsenwoche gegangen. Erst im späten Handel kämpfte sich der Dax ins Plus und schloss 0,25 …
Dax rettet moderates Plus ins Ziel

Kommentare