+
Mit der "Chef-Masche" erleichtern Kriminelle Unternehmen jährlich um Tausende Euro. Sie geben sich am Hörer als Chef aus und drängen auf schnelle Geldüberweisung aus einem erfundenen Grund. 

Bei Anruf Abzocke

 "Chef-Masche": So legen Trickbetrüger Firmen rein

Düsseldorf - Der Enkeltrick ist ein alter Hut. Gewiefte Trickbetrüger zocken jetzt Firmen statt Rentner ab und machen mit der simplen "Chef-Masche" ein lukratives Geschäft.

Dabei meldet sich jemand "von oberster Stelle" bei einem Mitarbeiter etwa in der Buchhaltung und drängt zur Eile: Für wichtige Geschäfte müsse dringend Geld überwiesen werden. Je nach Unternehmen sind es neue Verträge, Patentrechte, Maschinen oder Immobilien, die gekauft werden sollen. Selbstverständlich gilt "strikte" Geheimhaltung".

Auf diese Weise verschwanden schon große Geldsummen auf ausländischen Konten. Die Täter achten dabei sorgfältig darauf, dass ihre Spur nicht verfolgt werden kann.

dpa

Die dreistesten Maschen der Trickbetrüger am Telefon.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

BASF erneut mit Gewinnsprung - Prognose angehoben
Höhere Preise, gestiegene Mengen: BASF zieht auch nach dem zweiten Quartal 2017 eine gute Bilanz. Nun wird sogar ein besseres Ergebnis erwartet als zu Jahresbeginn.
BASF erneut mit Gewinnsprung - Prognose angehoben
GfK: Verbraucher so optimistisch wie seit langem nicht mehr
Nürnberg (dpa) - Die boomende Konjunktur und der robuste Arbeitsmarkt sorgen weiter für ein Stimmungshoch bei den deutschen Verbrauchern.
GfK: Verbraucher so optimistisch wie seit langem nicht mehr
Entscheidung zum Einsatz von Spähsoftware an Dienstcomputern
Erfurt (dpa) - Das Bundesarbeitsgericht beschäftigt sich heute in Erfurt mit der Frage, wie weit die digitale Überwachung von Arbeitnehmern gehen kann.
Entscheidung zum Einsatz von Spähsoftware an Dienstcomputern
Airbus fährt A380-Produktion noch stärker zurück
Toulouse (dpa) - Fehlende Bestellungen für den Riesenjet A380 zwingen den Luftfahrt- und Rüstungskonzern Airbus zu einem weiteren harten Schritt.
Airbus fährt A380-Produktion noch stärker zurück

Kommentare