Achtung, Pendler: Störung bei S7 und Stau auf der Stammstrecke

Achtung, Pendler: Störung bei S7 und Stau auf der Stammstrecke

VW befürchtet nach Abwrackprämie 20 % weniger Zulassungen

Wolfsburg - Nach dem Auslaufen der Abwrackprämie erwartet Volkswagen ein Schrumpfen des gesamten deutschen Automarktes im kommenden Jahr um knapp 20 Prozent.

Nach rund 3,7 Millionen verkauften Fahrzeugen in diesem Jahr werden es 2010 nur rund drei Millionen Neuzulassungen sein, prognostizierte Christian Klingler, Vertriebsvorstand der Kernmarke Volkswagen, in der “Automobilwoche“. “Damit werden wir als Hersteller zusammen mit unseren Verkaufspartnern umgehen müssen“, sagte er weiter und kündigte an, die Händler mehr als bisher zu unterstützen: “Wir wollen den Schulterschluss mit dem Handel weiter festigen, gerade in schwierigeren Zeiten muss man besonders dicht zusammenhalten.“

Die Gewinner der Abwrackprämie

Die Gewinner der Abwrackprämie

Dazu gehöre auch ein sogenanntes Leistungssteigerungsprogramm, das VW “zur Stärkung seiner Vertriebspartner“ aufgelegt habe. Damit sollten Abläufe rund um den Autokauf verfeinert und verbessert werden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

US-Regierung blockt Mega-Deal zwischen AT&T and Time Warner
Es sollte der Multi-Milliarden-Deal des Jahres werden: Der US-Kommunikationsriese AT&T will mit dem Mediengiganten Time Warner fusionieren. Die Regierung stellt jetzt …
US-Regierung blockt Mega-Deal zwischen AT&T and Time Warner
BGH prüft Entschädigung für schlechteres Hotelzimmer
Ungewollt drei Tage in einem nicht ganz so sauberen Hotel und ein Zimmer ohne Meerblick - Traumurlaub sieht anders aus, finden Urlauber, die nun beim BGH auf …
BGH prüft Entschädigung für schlechteres Hotelzimmer
Yellen verlässt Fed-Führung nach Powells Amtsübernahme
Washington (dpa) - Die amtierende US-Notenbankchefin Janet Yellen wird zum Ende ihrer Amtszeit nicht weiter unter ihrem Nachfolger im Führungsgremium der Bank …
Yellen verlässt Fed-Führung nach Powells Amtsübernahme
Deutschland geht bei Vergabe von EU-Behörden leer aus
Schwere Schlappe für Deutschland: Weder Frankfurt am Main noch Bonn werden Standort für eine der aus London wegziehenden EU-Behörden. Die lachenden Sieger sitzen in den …
Deutschland geht bei Vergabe von EU-Behörden leer aus

Kommentare