+
Lufthansa und die Gewerkschaft Vereinigung Cockpit (VC) verhandeln wieder. Foto: Lukas Schulze

Bei Lufthansa wird wieder verhandelt

Frankfurt/Main (dpa) - Nach bisher acht Streikwellen der Piloten wird im Tarifkonflikt bei der Lufthansa wieder verhandelt.

"Wir sprechen mit dem Unternehmen in dieser Woche über mehrere Themen", sagte ein Sprecher der Gewerkschaft Vereinigung Cockpit (VC) am Montag.

Die Tarifpartner hielten sich an die Absprache, Ort und Zeit der Verhandlungen geheim zu halten. Obwohl sich der bislang härteste Streik in der Unternehmensgeschichte an der Übergangsversorgung der Piloten entzündet hatte, soll nun auch wieder über die Gehälter der Kapitäne und Co-Piloten sowie weitere Themen gesprochen werden.

"Wir sind froh, wieder an den Verhandlungstisch zurückkehren zu können", sagte ein Lufthansa-Sprecher. Innerhalb des Konzerns wird intensiv über den Arbeitskampf der Piloten diskutiert, was in der Mitarbeiterzeitschrift "Lufthanseat" am Montag mit anonymisierten Statements aus allen Unternehmensbereichen dokumentiert wurde.

Allerdings finde ein Großteil der Kommunikation in den nach Berufsgruppen getrennten Foren statt, stellte die Leiterin der Konzernkommunikation, Barbara Schädler, fest. Man müsse eine gemeinsame Plattform gründen, "auf der sich Mitarbeiter aus allen Bereichen austauschen können".

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Streit um Luftprobleme: BMW und Audi rüsten Diesel um
Die bayerischen Auto-Konzerne verpflichten sich, den Ausstoß an Stickoxiden durch Nachrüstung zu verringern. Andere Hersteller sollen dem Beispiel folgen.
Streit um Luftprobleme: BMW und Audi rüsten Diesel um
Streit um Strafzinsen für Kleinsparer geht wohl vor Gericht
Eines ist klar: Wer mit seinem Girokonto im Minus ist, zahlt Zinsen an die Bank. Wer im Plus ist, bitteschön auch - so zumindest konnte man einen umstrittenen …
Streit um Strafzinsen für Kleinsparer geht wohl vor Gericht
Hersteller ruft Ketchup zurück - wegen unerwünschter Zutat
Ärgerliches Verlustgeschäft: Der Hersteller Wertkreis Gütersloh musste einen über die Kette TEMMA vertriebenen Ketchup zurückrufen, weil er geringe Mengen eines anderen …
Hersteller ruft Ketchup zurück - wegen unerwünschter Zutat
Dax schwächelt erneut - Euro-Auftrieb belastet
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat erneut nachgegeben. Dabei passte sich der deutsche Leitindex den gesamten Tag über dem Auf und Ab des Euro an, der letztlich wieder …
Dax schwächelt erneut - Euro-Auftrieb belastet

Kommentare