+
Nivea-Hersteller Beiersdorf ist als einzige Hamburger Aktiengesellschaft im Dax notiert. Foto: Daniel Bockwoldt

Beiersdorf-Bilanz

Pflegeprodukte kurbeln Wachstum an

Hamburg - Der Nivea-Hersteller Beiersdorf hat im zweiten Quartal dank guter Geschäfte mit seinen Pflegeprodukten deutlich zugelegt.

Bei den Marken des Hamburger Konzerns, zu denen etwa Nivea, Eucerin oder La Prairie gehören, lief es nach eher verhaltenen ersten drei Monaten zum Sommer hin wieder deutlich besser.

Insgesamt erhöhte sich der Umsatz von April bis Juni um knapp acht Prozent auf 1,7 Milliarden Euro, wie Beiersdorf mitteilte. Das operative Ergebnis verbesserte sich um mehr als 16 Prozent auf 253 Millionen Euro, der auf die Anteilseigner entfallende Gewinn um 19 Prozent auf 169 Millionen Euro.

"Beiersdorf hat in den letzten Monaten kontinuierlich seine Schlagkraft gesteigert. Zur Jahresmitte haben wir die sehr guten Ergebnisse des Vorjahres übertroffen", sagte Vorstandschef Stefan Heidenreich. 2015 will der Konzern aus eigener Kraft um 3 bis 5 Prozent wachsen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kartellvorwürfe: Durchsuchungen bei BMW in München
Aufregung um deutsche Autobauer: Einem Medienbericht zufolge durchsuchen Ermittler Räumlichkeiten von BMW. Der Grund: Kartellvorwürfe.
Kartellvorwürfe: Durchsuchungen bei BMW in München
Anleger verlässt der Mut - Dax unter 13 000 Punkten
Frankfurt/Main (dpa) - Die Anleger am deutschen Aktienmarkt hat zum Wochenschluss doch noch der Mut verlassen. Ungeachtet neuer Rekorde an den US-Börsen gab der Dax …
Anleger verlässt der Mut - Dax unter 13 000 Punkten
Immer mehr Firmen verlegen ihren Sitz aus Katalonien
Madrid (dpa) - Seit der Zuspitzung der Katalonien-Krise Anfang Oktober haben 1185 Unternehmen ihren rechtlichen Sitz in andere spanische Regionen verlegt. Diese Zahl …
Immer mehr Firmen verlegen ihren Sitz aus Katalonien
Verkauf von Teilen Air Berlins an Easyjet noch offen
Nach der Vereinbarung mit Lufthansa wird die Zeit für den Verkauf der übrigen Air-Berlin-Teile knapp. Mit Easyjet wurde die insolvente Fluggesellschaft bislang nicht …
Verkauf von Teilen Air Berlins an Easyjet noch offen

Kommentare