Beim Autokauf von privat den Pkw vorher begutachten lassen

- Mit 18 Jahren ist es für viele soweit: Der Führerschein liegt bereit, nun fehlt nur noch das passende Gefährt. Aus finanziellen Gründen kommt oft nur ein Gebrauchtwagen infrage, den gibt es von privat oder vom Händler. Beide Varianten haben Vor- und Nachteile: Ein Auto von privat ist günstiger, der Kauf über einen Händler bietet dem Käufer in der Regel die Gewähr, dass das Gefährt in Ordnung ist.

<P>"Wer sein Auto über einen Händler kauft, geht ein geringeres Risiko ein, da er Gewährleistungsansprüche geltend machen kann", sagt Ralf Reichertz, Referatsleiter bei der Verbraucherzentrale Thüringen. Zeigt sich im Nachhinein ein Mangel an dem gekauften Fahrzeug, könne der Käufer zunächst eine Reparatur verlangen. Gelingt diese nicht, könne er später die Minderung des Kaufpreises oder den Rücktritt vom Vertrag erklären.<BR><BR>"Innerhalb der ersten sechs Monate nach dem Kauf muss der Händler nachweisen, dass der Mangel vor Vertragsabschluss nicht vorhanden war", so Reichertz.<BR><BR>"Anders als dem Privatverkäufer ist es dem Händler nicht gestattet, die Haftung für Sachmängel vertraglich auszuschließen", sagt Rechtsanwalt Jörg Elsner aus Hagen. Nach dem Gesetz hafte der Händler zwei Jahre. "In der Regel wird die Haftung vertraglich auf ein Jahr beschränkt", ergänzt Elsner. Für normale Verschleißteile wie Bremsbeläge hafte allerdings auch der gewerbliche Gebrauchtwagenhändler nicht.<BR><BR>Wird ein Auto von privat gekauft, ist es günstiger zu haben, da der Gewinn des Händlers nicht mitbezahlt werden muss. Allerdings werde die Gewährleistung unter Privaten meistens vertraglich ausgeschlossen, so Ulrich May, Rechtsexperte beim ADAC in München. "Wird ein Auto von privat gekauft, sollte der Pkw daher unbedingt vorher gecheckt und von einem Fachmann begutachtet werden." Nur so seien Mängel relativ sicher auszuschließen, rät May.<BR><BR>Sichert der Verkäufer Eigenschaften wie Unfallfreiheit des Autos oder einen bestimmten Tachostand zu, sollte dies unbedingt mit in den Vertrag aufgenommen werden. Für diese so genannten selbstständigen Garantieversprechen hafte der private Verkäufer nämlich auch, wenn ein Gewährleistungsausschluss vereinbart wurde.<BR><BR>Der vereinbarte Ausschluss werde hinfällig, wenn der Verkäufer Mängel arglistig verschweigt. "Er weiß zum Beispiel von gravierenden Unfallschäden an dem Auto, erwähnt sie aber nicht", beschreibt Rechtsanwalt Elsner einen möglichen Fall. Bemerkt der Käufer diese Schäden im Nachhinein, könne er dem Verkäufer gegenüber Ansprüche aus Gewährleistung geltend machen. "Der Käufer sollte so viele Fragen wie möglich stellen", sagt Rechtsexperte May. Stellt sich heraus, dass das Auto kleinere Mängel hat, könne der Käufer dies bei der Preisgestaltung berücksichtigen, oder von seinem Kaufwunsch Abstand nehmen.<BR><BR>Zudem empfiehlt der Jurist, einen Musterkaufvertrag zu benutzen. Dieser sei rechtlich korrekt und ausgeglichen. Erhältlich sind solche Verträge bei Autoclubs oder Versicherern. Steht im Kaufvertrag eine Formulierung wie "nur für Bastler" oder "zum Ausschlachten", gebe es keine Gewährleistung, gibt Reichertz zu bedenken. <BR><BR>Es kommt vor, dass sich Händler als private Verkäufer tarnen, um die gesetzliche Gewährleistungspflicht zu umgehen. "Ein unter diesen Umständen vereinbarter Gewährleistungsausschluss ist unwirksam", sagt Ulrich May. An die Stelle der vertraglichen Vereinbarung trete dann das gesetzliche Gewährleistungsrecht mit einer zweijährigen Haftung des Händlers. Um diesen so genannten Umgehungstatbestand nachzuweisen, empfiehlt Reichertz, die Handelskammer anzurufen. Zudem könne auch ein Blick in den Fahrzeugschein aufschlussreich sein. Ist nämlich die Frau des angeblich privaten Verkäufers als letzte Eigentümerin eingetragen, bestehe Grund zur Skepsis, warnt Reichertz.<BR><BR></P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Trotz unerwartet starken Jahresstarts: US-Wirtschaft schwächelt
Deutlich besser ausgefallen als angenommen ist das Wirtschaftswachstum der Vereinigten Staaten unter Führung Trumps. Dennoch hat sie an Schwung verloren.
Trotz unerwartet starken Jahresstarts: US-Wirtschaft schwächelt
Dax geht etwas schwächer ins Wochenende
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat sich am Freitag mit leichten Verlusten ins Wochenende verabschiedet. Gute Wachstumszahlen aus der US-Wirtschaft halfen ihm, sein Minus …
Dax geht etwas schwächer ins Wochenende
„Vanille-Krise“: Schreck für Eisfreunde
Vanille ist die Lieblings-Eissorte der Deutschen. Bald könnten den Eisjüngern aber schmerzhafte Veränderungen ins Haus stehen.
„Vanille-Krise“: Schreck für Eisfreunde
Wirtschaftsforscher verteidigen deutschen Handelsüberschuss gegenüber USA
Auf dem G7-Gipfel kritisierte Donald Trump scharf den deutschen Handelsüberschuss gegenüber der USA. Jetzt reagiert das Institut der deutschen Wirtschaft Köln mit einer …
Wirtschaftsforscher verteidigen deutschen Handelsüberschuss gegenüber USA

Kommentare