Beim Immobilienkauf um Provision verhandeln

- Beim Immobilienkauf sollte mit dem Makler um die Provision verhandelt werden. Denn die "ortsüblichen" Courtagen, die Makler oft verlangen, sind eine Art unverbindliche Preisempfehlung.

Tatsächlich gezahlt wird im Schnitt um 20 Prozent weniger. Das hat der Verein Wohnen im Eigentum in einer Studie im Auftrag des Bundesministeriums für Verbraucherschutz herausgefunden. Meist erhalten Makler der Studie zufolge nur Provisionen zwischen 4,6 bis 5,6 Prozent des Kaufpreises, verlangen aber zwischen 5,8 und 6,96 Prozent.

Dies begründen sie meist mit "Marktüblichkeiten" oder "Standards". Dabei stellen die Forderungen nur das Einstiegsniveau für die Verhandlungen dar. Für die Studie wurden über 600 Interviews mit Maklern geführt.

>>> Weitere Links zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Apple verklagt Chip-Zulieferer Qualcomm
San Diego - Smartphones brauchen eine Funkverbindung. Im Geschäft mit Chips dafür ist der US-Konzern Qualcomm besonders stark. Zuletzt geriet er zunehmend ins Visier von …
Apple verklagt Chip-Zulieferer Qualcomm
Air Asia treibt Pläne für Europa-Verbindungen voran
Davos/Kuala Lumpur (dpa) - Die malaysische Billigfluglinie Air Asia will im Sommer ihre Flüge nach Europa wieder aufnehmen. Zunächst sei eine Strecke von der …
Air Asia treibt Pläne für Europa-Verbindungen voran
Stürzt Trump die Welt in einen „Handelskrieg“?
Washington - Tiefschwarze Szenarien machen die Runde: Die neue US-Regierung könnte die Welt in einen „Handelskrieg“ stürzen. Es gibt viele Fragen und vorerst nur einige …
Stürzt Trump die Welt in einen „Handelskrieg“?
18.000 demonstrieren gegen "Agrarindustrie"
Berlin - Anlässlich des Beginns der Agrarmesse "Grüne Woche" haben Tausende in Berlin unter dem Motto "Wir haben es satt!" für eine Neuausrichtung der Landwirtschaft …
18.000 demonstrieren gegen "Agrarindustrie"

Kommentare