+
Der Versandhändler Amazon wird weiter bestreikt.

Fronten verhärtet

Bei Amazon wird bis Heilig Abend gestreikt

Graben/Bad Hersfeld - Nach mehr als einer Woche gehen am Mittwoch die Streiks beim Online-Versandhändler Amazon zu Ende.

Die Gewerkschaft Verdi hatte angekündigt, dass die Streiks an den Standorten Graben bei Augsburg, Leipzig, Bad Hersfeld in Hessen und Rheinberg in Nordrhein-Westfalen an Heiligabend bis 15.00 Uhr dauern sollen. Es war der bisher längste Streik bei Amazon Deutschland.

Nach Unternehmensangaben arbeiten in den insgesamt neun deutschen Amazon Logistikzentren in der Vorweihnachtszeit rund 20 000 Menschen, etwa 2000 davon beteiligten sich an den Streiks. Die diesbezüglichen Zahlen der Gewerkschaft und des Konzerns unterschieden sich etwas.

Der Tarifkonflikt bei Amazon dauert seit Mai 2013. Der Onlinehändler lehnt einen Tarifvertrag nach den Bedingungen des Einzelhandels ab und verweist darauf, dass sich die Bezahlung der Mitarbeiter am oberen Bereich der Logistikbranche orientiert.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Flughafenbetreiber wollen am Freitag neuen BER-Eröffnungstermin verkünden
Der Berliner Flughafenbetreiber FBB will am Freitag (ca. 17.00 Uhr) nach einer Aufsichtsratssitzung den neuen Eröffnungstermin für den Flughafen BER verkünden.
Flughafenbetreiber wollen am Freitag neuen BER-Eröffnungstermin verkünden
Deutschlands Wirtschaftsboom dauert an - aber Einkommens-Ungleichheit
Der private Konsum, gute Geschäfte in der Industrie oder am Bau treiben den Wirtschaftsaufschwung. Doch von dem Wachstum profitieren nicht alle Menschen gleichermaßen.
Deutschlands Wirtschaftsboom dauert an - aber Einkommens-Ungleichheit
Dax schließt nach EZB-Entscheid mit Verlusten
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax ist am Donnerstag nach dem Zinsentscheid der Europäischen Zentralbank (EZB) mit leichten Verlusten aus dem Handel gegangen. Der deutsche …
Dax schließt nach EZB-Entscheid mit Verlusten
Airbus-Verwaltungsratschef für Wechsel in der Führungsetage
Korruptionsverdacht und Personalspekulationen: Seit Monaten rumort es beim europäischen Luftfahrtriesen Airbus. Nun wird auch ganz offen über mögliche Management-Wechsel …
Airbus-Verwaltungsratschef für Wechsel in der Führungsetage

Kommentare