Beitritt zum Euro: Das Wartezimmer füllt sich

- Brüssel - Das "Wartezimmer" für die gemeinsame Euro-Währung füllt sich: Ein Jahr nach ihrem EU-Beitritt wurden Lettland, Malta und Zypern in den Europäischen Wechselkursmechanismus aufgenommen. Damit dürfen die nationalen Währungen nur noch mit einer Bandbreite von 15 Prozent gegenüber dem Euro schwanken, teilte die EU-Kommission mit. Werden diese Marken überschritten, wird automatisch an den Devisenmärkten interveniert.

<P class=MsoNormal>Der Wechselkursmechanismus gilt als "Wartezimmer" für den Zutritt zum Euroland. Um eventuelle Währungsschwankungen auszuschalten, muss ein Land mindestens zwei Jahre im WKM verbracht haben, bevor es den Euro einführen darf. Die jetzt aufgenommenen Länder können damit frühestens im April 2007 die Gemeinschaftswährung ausgeben. Voraussetzung ist auch, dass die Maastricht-Kriterien eingehalten werden.</P><P class=MsoNormal>Estland und Litauen sowie Slowenien sind bereits seit Juni vergangenen Jahres WKM-Mitglied. Dänemark ist seit längerem dabei - mit einer selbst gewählten engeren Schwankungsbreite von 2,25 Prozent. Der neue Aufnahmebeschluss war nicht angekündigt worden, um Spekulationen an den Finanzmärkten zu vermeiden.</P><P class=MsoNormal>Die Regierung Zyperns rechnet spätestens in drei Jahren mit der Mitgliedschaft in der Währungsunion. Der maltesische Regierungschef Lawrence Gonzi äußerte sich "sehr zufrieden" über die Brüsseler Entscheidung. Inoffiziell rechnet Malta mit einem Euro-Beitritt Anfang 2008.</P><P class=MsoNormal>Bis dahin müssen aber noch Hausaufgaben erledigt werden. Lettland hat eine "dauerhafte Verringerung der Inflation" zugesagt. Zypern sichert vor allem einen Kampf gegen die hohe Verschuldung zu. Malta bindet die Lira nicht mehr an einen Währungskorb, sondern nur noch an den Euro und sichert zudem eine "solide Haushaltspolitik" zu.</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

BMW spielte falsche Abgas-Software auf 5er und 7er auf
München/Flensburg (dpa) - BMW hat 11.700 Dieselautos mit einer falschen Abgas-Software ausgestattet. Das Programm sei für die SUV-Modelle X5 und X6 entwickelt worden, …
BMW spielte falsche Abgas-Software auf 5er und 7er auf
Chinesischer Geely-Konzern größter Daimler-Einzelaktionär
Bei der Konkurrenz von Volvo ist der chinesische Investor Geely schon länger in Boot. Nun kauft er sich beim deutschen Oberklasse-Autobauer Daimler ein - als größter …
Chinesischer Geely-Konzern größter Daimler-Einzelaktionär
Milliardengewinn trotz Dieselkrise: Was macht VW so erfolgreich?
Krisengebeutelt? Von wegen. Der Volkswagen-Konzern legte 2017 das erfolgreichste Geschäftsjahr seines Bestehens hin. Worauf der Aufschwung von Europas größtem Autobauer …
Milliardengewinn trotz Dieselkrise: Was macht VW so erfolgreich?
Aufgestaute Müllberge: Droht Europa ein Abfall-Chaos?
Europas Recycling-Unternehmen sind einem großen Problem ausgesetzt. Die Kapazitäten geraten an ihre Grenzen. Das hat einen bestimmten Grund.
Aufgestaute Müllberge: Droht Europa ein Abfall-Chaos?

Kommentare