Bomben-Alarm in Berliner McDonald‘s

Bomben-Alarm in Berliner McDonald‘s

SAS belohnt Manager für erzwungene Lohnkürzungen

Stockholm - Die skandinavische Fluggesellschaft SAS belohnt mindestens 15 Topmanager mit bis zu einem halben Jahresgehalt extra dafür, dass sie bei SAS-Mitarbeitern Gehaltskürzungen durchgedrückt haben.

Unternehmenssprecherin Malin Selander bestätigte am Freitag in Stockholm einen entsprechenden Medienbericht. Sie meinte weiter, man habe so sicherstellen wollen, dass „Schlüsselpersonen“ das Unternehmen in einer kritischen Phase nicht verlassen.

SAS hatte im November wegen chronisch hoher Verluste Lohnverzicht zwischen zehn und 15 Prozent und längere Arbeitszeiten von den 15 000 Mitarbeitern verlangt und andernfalls eine Insolvenz als unausweichlich bezeichnet. Der Chef des norwegischen SAS-Betriebsrates, Stig Lundbakken, verlangte in der Online-Ausgabe der Wirtschaftszeitung „Dagens Industri“ die namentliche Nennung der mit Boni belohnten Manager sowie deren Entlassung. SAS lehne beide Forderungen ab, hieß es in dem Bericht.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bund, Länder und Kommunen senken Schulden
Finanziell läuft‘s, im deutschen Staat: In den ersten Monaten 2017 haben die öffentlichen Haushalte ihre Schulden spürbar gesenkt. Der Gesamtbetrag ist allerdings …
Bund, Länder und Kommunen senken Schulden
Zypries warnt USA vor Strafzöllen auf Stahlimporte
Perl (dpa) - Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries (SPD) hat die USA vor Strafzöllen auf Stahlimporte aus der EU gewarnt. Man sehe "mit Sorge, dass die USA …
Zypries warnt USA vor Strafzöllen auf Stahlimporte
H&M wieder im Aufwind
Stockholm (dpa) - Nach einem durchwachsenen Start ins Geschäftsjahr hat der schwedische Moderiese H&M dank seines Onlinegeschäfts im zweiten Quartal zugelegt.
H&M wieder im Aufwind
Nachfrage nach Arbeitskräften steigt weiter
Nürnberg (dpa) - Dank der guten Konjunktur steigt die Nachfrage nach Mitarbeitern in Deutschland und die Zahl der offenen Stellen. Nahezu in allen Branchen gebe es einen …
Nachfrage nach Arbeitskräften steigt weiter

Kommentare