+
Gute Nachrichten für Autofahrer: Der Benzinpreis ist angesichts fallender Ölpreise leicht unter die Höchststände der vergangenen Woche gesunken.

Benzinpreis leicht gefallen

Hamburg - Gute Nachrichten für Autofahrer: Der Benzinpreis ist angesichts fallender Ölpreise leicht unter die Höchststände der vergangenen Woche gesunken.

Ein Liter Superbenzin kostete zum Wochenende im Schnitt 1,45 Euro, ein Liter Diesel lag bei 1,24 Euro, wie der Fachdienst EID am Freitag in Hamburg mitteilte. Das sind je 2 Cent weniger als vor einer Woche. Heizöl lag wieder unter 70 Cent pro Liter und kostete 69,20 Cent je Liter. Der Ölpreis fiel am Freitag auf 84,74 Dollar für das Barrel (159 Liter). Mitte der vorigen Woche hatte Öl mit mehr als 87 Dollar ebenfalls einen Höchststand erreicht. Im Sommers 2008 hatte der Ölpreis den Rekordstand von fast 150 Dollar erreicht.

Die skurrilen Begründungen für steigende Benzinpreise

Die skurrilen Begründungen für steigende Benzinpreise

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Deutscher "Glen"-Whisky könnte Verbraucher irreführen
Luxemburg (dpa) - Die Bezeichnung "Glen" für deutschen Whisky könnte nach Ansicht eines EU-Gutachters irreführend sein.
Deutscher "Glen"-Whisky könnte Verbraucher irreführen
Dieselskandal: Razzien bei Ex-Vorständen von Audi
Im Dieselskandal bei der VW-Tochter Audi haben Staatsanwälte am Donnerstag die Privatwohnungen und in einem Fall auch den Arbeitsplatz dreier weiterer Beschuldigter …
Dieselskandal: Razzien bei Ex-Vorständen von Audi
Zinssorgen belasten Dax - Zahlenflut im Fokus
Frankfurt/Main (dpa) - Die Angst der Anleger vor steigenden Zinsen in den USA hat auch den deutschen Aktienmarkt belastet.
Zinssorgen belasten Dax - Zahlenflut im Fokus
Warnstreiks bei der Post in fünf Bundesländern
Nach drei ergebnislosen Verhandlungsrunden bei der Post ruft Verdi zum Warnstreik auf. 1500 Zusteller sollten am Donnerstag Briefe und Pakete liegen lassen und sich an …
Warnstreiks bei der Post in fünf Bundesländern

Kommentare