+
Gute Nachrichten für Autofahrer: Der Benzinpreis ist angesichts fallender Ölpreise leicht unter die Höchststände der vergangenen Woche gesunken.

Benzinpreis leicht gefallen

Hamburg - Gute Nachrichten für Autofahrer: Der Benzinpreis ist angesichts fallender Ölpreise leicht unter die Höchststände der vergangenen Woche gesunken.

Ein Liter Superbenzin kostete zum Wochenende im Schnitt 1,45 Euro, ein Liter Diesel lag bei 1,24 Euro, wie der Fachdienst EID am Freitag in Hamburg mitteilte. Das sind je 2 Cent weniger als vor einer Woche. Heizöl lag wieder unter 70 Cent pro Liter und kostete 69,20 Cent je Liter. Der Ölpreis fiel am Freitag auf 84,74 Dollar für das Barrel (159 Liter). Mitte der vorigen Woche hatte Öl mit mehr als 87 Dollar ebenfalls einen Höchststand erreicht. Im Sommers 2008 hatte der Ölpreis den Rekordstand von fast 150 Dollar erreicht.

Die skurrilen Begründungen für steigende Benzinpreise

Die skurrilen Begründungen für steigende Benzinpreise

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

VW kündigt Serienfertigung von E-Bulli und E-Transporter an
Volkswagen hat die Serienproduktion einer E-Variante seiner Neuauflage des VW Bulli angekündigt.
VW kündigt Serienfertigung von E-Bulli und E-Transporter an
Frühere Kaiser's Tengelmann-Märkte profitieren offenbar von Übernahme
Für viele noch ein ungewohnter Anblick: Die Kaiser‘s Tengelmann-Märkte verschwinden nach und nach. Edeka und REWE übernahmen die Märkte. Und das offenbar mit Erfolg.
Frühere Kaiser's Tengelmann-Märkte profitieren offenbar von Übernahme
Air Berlin: Monopolkommission warnt vor Bevorzugung der Lufthansa
Im Ringen um die Aufteilung der insolventen Fluggesellschaft Air Berlin hat der Vorsitzende der Monopolkommission, Achim Wambach, vor einer politisch motivierten …
Air Berlin: Monopolkommission warnt vor Bevorzugung der Lufthansa
VW will E-Bulli ab 2022 in Serie produzieren
Pebble Beach (dpa) - Volkswagen entwickelt seinen E-Bulli ID Buzz für die Serienproduktion weiter. "Er ist eine wichtige Säule in der Elektro-Offensive von Volkswagen …
VW will E-Bulli ab 2022 in Serie produzieren

Kommentare