Benzinpreise auf neuem Rekordhoch

- Hamburg - Nach dem Ferienbeginn in den ersten vier Bundesländern sind Benzin und Diesel so teuer wie noch nie. Die zehnte Preisrunde an den Tankstellen im Monat Juni um zwei Cent je Liter verteuerte am Freitag den Liter Superbenzin im bundesweiten Durchschnitt auf mehr als 1,25 Euro und Diesel auf über 1,10 Euro. Das sind einige Zehntelcent mehr als beim bisherigen Rekordhoch in der vergangenen Woche, das schon am Mittwoch dieser Woche wieder erreicht wurde.

Sprecher der Mineralölunternehmen in Hamburg begründeten das hohe Preisniveau mit den anhaltend steigenden Rohöl- und Produktpreisen an den Weltmärkten. Die Preise für US-Rohöl bewegten sich am Freitag nahe der Marke von 60 Dollar für ein Barrel (159 Liter). Rohöl der Nordseesorte Brent lag bei gut 58 Dollar je Barrel. US-Händler verwiesen auf die steigende Benzin-Nachfrage während der Hauptreisesaison, auf fallende Rohöl- und Treibstoffreserven und auf die Sorge über die starke Auslastung der Raffinieren, die damit anfällig für Unterbrechungen seien.Die Unternehmenssprecher wiesen die wiederholt von Automobilclubs geäußerte Vermutung zurück, nach der die Ölkonzerne gezielt zur Reisesaison ihre Preise stärker als gerechtfertigt erhöhen würden. Dafür gebe es keine statistischen Belege, sagte ein Sprecher von ExxonMobil. Da fast immer in einem Bundesland Schulferien gerade bevorstünden oder zu Ende gingen, lasse sich eine Vielzahl der fast 100 jährlichen Preisrunden mit den Ferien in Zusammenhang bringen. Es sei aber nachweisbar, dass die jeweiligen Höchstpreise eines Jahres nicht regelmäßig in den Sommermonaten festzustellen seien, sondern ohne erkennbares Muster in den verschiedensten Monaten eines Jahres erreicht würden.Gegenwärtig klagen die Mineralölfilmen über schwache Margen oder Verluste an den Tankstellen, weil durch den schrumpfenden deutschen Markt der Preiskampf angeheizt werde. Insbesondere mit dem Verkauf von Dieselkraftstoff, der sich am europäischen Großmarkt in Rotterdam extrem verteuert habe, sei gegenwärtig kein Geld zu verdienen. Nach einem Bericht des Energie-Informationsdienstes EID erreichten die Tankstellen in diesem Jahr lediglich im Mai die Gewinnzone beim Benzin.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Postboten streiken, weil sie mehr Gehalt wollen – auch in Bayern
Im Tarifkonflikt bei der Post erhöht Verdi den Druck. Die Gewerkschaft rief am Donnerstagmorgen Zusteller an mehreren Standorten in NRW, Rheinland-Pfalz und im Saarland …
Postboten streiken, weil sie mehr Gehalt wollen – auch in Bayern
Warnstreiks bei der Post in Nordrhein-Westfalen
Bonn (dpa) - Im Tarifkonflikt bei der Post erhöht Verdi den Druck. Die Gewerkschaft rief am Morgen Zusteller an zehn NRW-Standorten dazu auf, ihre Arbeit vorübergehend …
Warnstreiks bei der Post in Nordrhein-Westfalen
Bundesverwaltungsgericht verhandelt über Diesel-Fahrverbote
Die Luft in deutschen Ballungsräumen ist schlecht. Seit Jahren werden Grenzwerte für Stickstoffoxide deutlich überschritten - im Fokus stehen Dieselfahrzeuge. Das …
Bundesverwaltungsgericht verhandelt über Diesel-Fahrverbote
US-Notenbanker signalisieren weitere Leitzinsanhebungen
Washington (dpa) - Die US-Notenbank Fed hat weitere Leitzinsanhebungen signalisiert. "Laut einer Mehrheit der Teilnehmer erhöht der stärkere wirtschaftliche Ausblick die …
US-Notenbanker signalisieren weitere Leitzinsanhebungen

Kommentare