+
Ein Absperrband am 07.12.2012 vor einem Gebäude am Terminal des neuen Flughafens Berlin Brandenburg Willy Brandt (BER) in Schönefeld (Brandenburg) bei Berlin.

Hiobsbotschaften nehmen kein Ende

Neue Panne am BER - bei zentraler PC-Anlage

Hamburg - Die Pannenserie am künftigen Hauptstadtflughafen reißt nicht ab: Dieses Mal geht es um die Kühlung der zentralen Computeranlage. Techniker bekommen sie bislang einfach nicht in den Griff.

Das berichtet „Der Spiegel“ unter Berufung auf den Controllingbericht der Flughafengesellschaft. Der Grund dafür seien falsch dimensionierte Kälteaggregate. Laut dem Bericht drohen deshalb bei der zentralen Computeranlage Überhitzung und Notabschaltung der Kältemaschinen. Die Anlagenstruktur erfülle „nicht die erforderlichen Versorgungsbedingungen“, heißt es laut Magazin weiter. Nun soll die Nachrüstung neu ausgeschrieben werden.

Für Probleme sorge dem Bericht zufolge darüber hinaus die Tankanlage unter dem Rollfeld. Bislang fehle der Sicherheitsnachweis für das sich über mehrere Kilometer erstreckende Pipelinesystem. Mit der Fehlerbehebung seit Wochen beschäftigte Techniker sollen unter anderem festgestellt haben, dass Rohrverbindungsstücke nicht exakt passten.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Analyse: Viele Haushalte mussten mehr heizen
Eschborn (dpa) - Wegen der kühlen Witterung in den Wintermonaten des Jahres 2016 mussten viele Haushalte in Mehrfamilienhäusern laut einer Analyse mehr heizen als im …
Analyse: Viele Haushalte mussten mehr heizen
Stromnetz nicht vorbereitet für Ausbreitung von E-Autos
Der Bund erwartet eine EU-Quote für Elektroautos - doch das ächzende deutsche Stromnetz ist auf eine massenhafte Verbreitung von E-Mobilen gar nicht vorbereitet. Eng …
Stromnetz nicht vorbereitet für Ausbreitung von E-Autos
Dobrindt wirbt für Umtauschprämien der Autobauer
Damit die Luft in Städten besser wird, sollen alte Diesel runter von der Straße - das war ein Ergebnis des Dieselgipfels. Autobauer bieten Prämien für Kunden, die sich …
Dobrindt wirbt für Umtauschprämien der Autobauer
Machnig zu Wöhrl-Angebot: Air Berlin braucht mehrere Partner
Der Bund hält nichts von einer Komplett-Übernahme der insolventen Fluggesellschaft Air Berlin durch den Nürnberger Unternehmer Hans Rudolf Wöhrl.
Machnig zu Wöhrl-Angebot: Air Berlin braucht mehrere Partner

Kommentare