+
Laut eines Medienberichts will Apple das iPhone-Monopol aufheben.

Bericht: Apple hebt iPhone-Monopol auf

New York - Apple will nach einem Zeitungsbericht mit einer eisernen Regel brechen: Dass pro Land nur ein Mobilfunk-Anbieter das iPhone vertreiben darf.

Nach Informationen des “Wall Street Journal“ vom Montag sieht es so aus, als ob auf dem wichtigen US-Markt neben AT&T künftig auch Verizon bei dem Kulthandy zum Zuge kommt. Im Spätsommer könnte es soweit sein. Nach den Zeitungsangaben arbeitet Apple nämlich an zwei Varianten des iPhone: einer für das weltweit verbreitete GSM-Netz und einer für das vor allem in Amerika verwendete CDMA-Netz. Verizon schwört auf CDMA. Demnach soll die Produktion dieser Handys im September anlaufen.

Die neue Apple-Sensation "iPad"

Apple-Faszination "iPad"

Apple lehnte einen Kommentar ab. Der Elektronikkonzern bringt üblicherweise im Juni oder Juli eine neue Version seines iPhone auf den Markt: 2007 kam der Urahn heraus, 2008 das Modell 3G und 2009 das aktuelle 3Gs. Sie alle stammen aus den Werken des taiwanischen Auftragsfertigers Hon Hai. Das neue CDMA- iPhone solle indes von einer Tochter des Computerherstellers Asus gefertigt werden.

Apple hatte mit dem Start des iPhone vor drei Jahren den Boom der sogenannten Smartphones ausgelöst, mit denen Nutzer nicht nur telefonieren, sondern auch E-Mails schreiben oder im Web surfen können. In Deutschland wird das iPhone von T-Mobile vertrieben.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dax nach launischem Feiertagshandel leicht im Minus
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat einen launischen Handel an Christi Himmelfahrt knapp im Minus beendet.
Dax nach launischem Feiertagshandel leicht im Minus
Fiat Chrysler droht eigenes "Dieselgate"
Déjà-vu? Nach VW hat mit Fiat Chrysler der zweite internationale Autoriese eine Klage der US-Justiz wegen vermeintlichen Abgas-Betrugs am Hals. Auch auf Daimler haben …
Fiat Chrysler droht eigenes "Dieselgate"
Opec vor möglicher Verlängerung des Förderlimits
Der Ölpreis soll steigen - das ist die Absicht der Opec und neuer Verbündeter wie Russland. Bisher reicht die Drosselung der Produktion nur zu einer Stabilisierung. Hält …
Opec vor möglicher Verlängerung des Förderlimits
Hamburger Hafen fällt beim Containerumschlag weiter zurück
Der Hamburger Hafen verliert beim Containerumschlag gegenüber der Konkurrenz an Boden. Für das Gesamtjahr ist nicht mehr als Stagnation zu erwarten.
Hamburger Hafen fällt beim Containerumschlag weiter zurück

Kommentare