+
Sollte die Bahncard abgeschafft werden, gäbe es nur für Großkunden und Vielfahrer Rabatt. Foto: Frank Rumpenhorst

Bericht: Deutsche Bahn denkt über Abschaffung der BahnCard nach

Frankfurt/Main/Berlin (dpa) - Die Deutsche Bahn prüft einem Bericht zufolge die Abschaffung der BahnCard in ihrer bisherigen Form, um Einbußen im Fernverkehr aufzufangen.

Das berichtet hr-Info, der Infosender des Hessischen Rundfunks unter Berufung auf eine Vorlage für eine Bahn-Aufsichtsratssitzung am 10. Dezember. Ein Sprecher der Bahn wollte zu dem Bericht zunächst keine Stellung nehmen.

Die BahnCard könnte laut hr-Info zum "Kundenkonto" werden, das Rabatte nur noch für Großkunden und Vielfahrer und gemäß der Auslastung eines Zugs einräumt. Außerdem könnten der Vorlage zufolge unwirtschaftliche Linien und weitere Nachtzüge eingestellt werden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Uber signalisiert Gesprächsbereitschaft in London
Der Fahrdienst-Vermittler Uber steht in London vor dem Aus. Dagegen regt sich Widerstand, vor allem bei jüngeren Kunden. Das Unternehmen geht unterdessen auf die …
Uber signalisiert Gesprächsbereitschaft in London
Experte: Keine steigenden Preise nach Air-Berlin-Aufteilung
Berlin - Bei der Aufteilung der insolventen Fluglinie Air Berlin sieht ein Reiseexperte derzeit nicht die Gefahr steigender Ticketpreise. "Es sind weder ein Monopol noch …
Experte: Keine steigenden Preise nach Air-Berlin-Aufteilung
US-Banken weitaus profitabler als europäische Konkurrenz
Zehn Jahre nach der Finanzkrise sprudeln an der Wall Street die Gewinne. Europas Banken hinken hinterher. Nach Einschätzung von Experten wird sich daran so schnell auch …
US-Banken weitaus profitabler als europäische Konkurrenz
E-Autolobby: Elektroautos sind keine Gefahr fürs Stromnetz
Ist das Elektroauto eine Gefahr fürs Stromnetz? Die Energiebranche ist besorgt, doch die Fürsprecher der Stromautos halten das für stark übertrieben.
E-Autolobby: Elektroautos sind keine Gefahr fürs Stromnetz

Kommentare