+
Der Automobilzulieferer Magna will mit Opel kooperieren.

Bericht: Magna will Kooperation mit Opel

Berlin - Der beim Kauf von Opel unterlegene Bieter Magna steht nach Informationen der “Welt“ weiter als industrieller Partner für den Autobauer zur Verfügung.

Auch wenn Opel Teil von GM bleibe, seien “verschiedene Ebenen der Partnerschaft denkbar“, zitierte die Zeitung aus dem Unternehmensumfeld. Unter anderem sei es möglich, bei der Entwicklung neuer Modelle zusammenzuarbeiten. “Noch ist nichts beschlossen, aber es gibt entsprechende Signale von GM, dass man dafür aufgeschlossen ist“, zitierte die “Welt“.

Das Unternehmen wolle sich aber nicht am Autobauer Opel beteiligen: “Das wird es nicht geben, wir müssen unser Zuliefer-Geschäft und den Automobilbau strikt trennen, sondern verlieren wir wichtige Kunden“, wurde ein Magna-Manager zitiert.

AP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mögliche Vorentscheidung über Verkauf von Air Berlin
Berlin (dpa) - Bei der insolventen Air Berlin könnte heute eine Vorentscheidung über den Verkauf an Investoren fallen. Die drei Gläubigerausschüsse des Dachkonzerns, der …
Mögliche Vorentscheidung über Verkauf von Air Berlin
US-Notenbank lässt Leitzins unverändert
Die US-Notenbank will den Märkten weiter Kapital entziehen. Nach zwei Zinsanhebungen sollen im Oktober erste kleine Teile des riesigen Anleihenberges verkauft werden, …
US-Notenbank lässt Leitzins unverändert
Handel mit HTC-Aktien für "wichtige Ankündigung" ausgesetzt
Taipei (dpa) - Der Handel mit Aktien des Elektronik-Konzerns HTC wird inmitten von Spekulationen über einen Verkauf des Smartphone-Geschäfts an Google ausgesetzt.
Handel mit HTC-Aktien für "wichtige Ankündigung" ausgesetzt
Kaum Bewegung am Aktienmarkt vor Aussagen der US-Notenbank
Frankfurt/Main (dpa) - Vor dem Leitzinsentscheid der US-Notenbank Fed sind die Anleger am deutschen Aktienmarkt in Deckung geblieben.
Kaum Bewegung am Aktienmarkt vor Aussagen der US-Notenbank

Kommentare