Bericht: Siemens bereitet Atom-Ausstieg vor

München - Siemens stellt intern die Weichen für den  Atomausstieg. Laut eines Medienberichts hat der Elektro-Konzern bereits eine Grundsatzentscheidung getroffen.

Der Elektro-Konzern Siemens bereitet nach Informationen des “Handelsblattes“ (Montag) den Ausstieg aus der Atomkraft vor. “Intern ist die Grundsatzentscheidung für den Ausstieg gefallen“, zitiert die Zeitung Unternehmenskreise. Bei Siemens war am Sonntag zunächst niemand für eine Stellungnahme zu erreichen.

Der Münchner Konzern hatte erst vor kurzem die Trennung vom gemeinsamen Atomgeschäft mit dem französischen Staatskonzern Areva bekannt gegeben und war dann ein Bündnis mit dem staatlichen russischen Atomkonzern Rosatom eingegangen.

Offiziell tue sich der Konzern wegen des neuen Bündnisses mit der Kehrtwende noch schwer, berichtet das “Handelsblatt“. Dabei heiße es bei Siemens, die Entscheidung über die künftige Atomstrategie werde man “unter Berücksichtigung von Japan und des weltweiten Marktumfelds“ treffen. Dabei würden auch “gesellschaftliche und politische Aspekte“ berücksichtigt, zitiert die Zeitung einen Siemens-Sprecher.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lokführergewerkschaft will Alkoholverbot in Bordrestaurants
Heilbronn - Auf Gewalt und Aggressionen treffen Bahn-Mitarbeiter bei ihrer Arbeit fast jeden Tag. Oft liegt es an alkoholisierten Fahrgästen. Die Gewerkschaft der …
Lokführergewerkschaft will Alkoholverbot in Bordrestaurants
Volkswirte: Arbeitsmarkt trotz Risiken vorerst stabil
Im Februar herrscht auf dem Arbeitsmarkt in der Regel Winterpause - Experten rechnen diesmal allenfalls mit einem leichten Rückgang der Erwerbslosenzahl. Im …
Volkswirte: Arbeitsmarkt trotz Risiken vorerst stabil
Textilkonferenz in Dhaka: Katerlaune statt Feierstimmung
Bangladesch hat zuletzt viele Fortschritte bei der Sicherheit seiner Textilarbeiter gemacht. Auf einem Gipfel sollten sie diskutiert werden. Doch ein anderer Konflikt …
Textilkonferenz in Dhaka: Katerlaune statt Feierstimmung
Arbeiternehmervertreter in Sorge um Jobs bei Stada
Bad Vilbel - Um Stada ringen derzeit drei Finanzinvestoren. Schon in wenigen Tagen könnte sich entscheiden, ob der Arzneimittelhersteller eigenständig bleibt. …
Arbeiternehmervertreter in Sorge um Jobs bei Stada

Kommentare