+
Blick auf ein Wall Street-Straßenschild vor der New Yorker Börse. Banker an der Wall Street müssen sich einem Pressebericht zufolge auf deutlich sinkende Bonuszahlungen einstellen.

Bericht: Wall Street kürzt Bankern die Boni

New York - Banker an der New Yorker Wall Street müssen sich einem Pressebericht zufolge auf deutlich sinkende Bonuszahlungen einstellen.

Die Investmentbank Goldman Sachs wolle vielen der rund 400 bei ihr beschäftigten Partnern die Bezüge für das vergangene Jahr um mindestens die Hälfte kürzen, schreibt das „Wall Street Journal Europe“ am Montag unter Berufung auf mit der Sache vertraute Personen. Bei Morgan Stanley müssten Investmentbanker und Händler mit Einbußen von 30 bis 40 Prozent rechnen.

Wall-Street-Proteste eskalieren: Gewalt und Kunstblut

Wall-Street-Proteste eskalieren: Gewalt und Kunstblut

Die Handelsumsätze waren im vergangenen Jahr deutlich gefallen, auch die Turbulenzen an den Finanzmärkten machten den Häusern zu schaffen. Die Kürzungen dürften der Zeitung zufolge vor allem die Manager an der Spitze treffen, die üblicherweise die höchsten Boni erhalten.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dax steigt wieder bis knapp 11 600 Punkte
Frankfurt/Main (dpa) - Die Anleger am deutschen Aktienmarkt haben sich am Mittwoch wieder etwas vorgewagt. Der Dax nahm erneut Tuchfühlung zur Marke von 11.600 Punkten …
Dax steigt wieder bis knapp 11 600 Punkte
Schnell und billig: Das sind die Tricks der Lebensmittelindustrie
München - Haben Sie sich schon mal gefragt, warum die Kartoffeln in der Kantine so perfekt gelb sind? Branchen-Insider Sebastian Lege erklärt das in einer neuen …
Schnell und billig: Das sind die Tricks der Lebensmittelindustrie
Goldman Sachs profitiert von Börsen-Boom nach Trump-Wahl
Gewinnsprung bei Goldman Sachs - die Trump-Rally an den Finanzmärkten füllt der führenden US-Investmentbank zum Jahresende noch einmal kräftig die Kassen. Andere …
Goldman Sachs profitiert von Börsen-Boom nach Trump-Wahl
Rückschlag bei Mifa-Rettung
Neue schlechte Nachrichten bei Mifa: Die Zahlungsschwierigkeiten sind so gravierend, dass der Fahrradhersteller seine Lieferverträge nicht einhalten kann. Viele Jobs …
Rückschlag bei Mifa-Rettung

Kommentare