+
Die Golfstaaten wollen den Dollar als Ölhandels-Währung ersetzen.

Bericht: Dollar als Ölhandels-Währung ersetzen

London - Die arabischen Golfstaaten wollen laut einem Zeitungsbericht den Dollar als Leitwährung im Rohölhandel ersetzen. Kandidaten dafür wären der japanische Yen, der chinesische Yuan, den Euro und Gold.

Sie hätten bereits geheime Gespräche mit China, Russland, Japan und Brasilien geführt, berichtete die britische Tageszeitung “The Independent“ am Dienstag.

Anstelle des Dollar solle ein Währungskorb verwendet werden, der unter anderem den japanischen Yen, den chinesischen Yuan, den Euro und Gold enthalten solle, hieß es unter Berufung auf Finanzkreise in den Golf-Staaten und China. Dazugehören solle auch die geplante neue Gemeinschaftswährung für Saudi Arabien, Abu Dhabi, Kuwait und Katar.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Deutsche Wirtschaft wächst ungebrochen kräftig weiter
Der Aufschwung in Deutschland gewinnt an Tempo und Breite. Können Unsicherheiten durch den Brexit und die US-Handelspolitik eine der längsten Wachstumsperioden gefährden?
Deutsche Wirtschaft wächst ungebrochen kräftig weiter
Bauboom in Deutschland geht ungebrochen weiter
Im vergangenen Jahr wurden hierzulande so viele Wohnungen errichtet wie seit zwölf Jahren nicht mehr. Aber das reicht nicht, um den Bedarf zu decken - auch, weil es …
Bauboom in Deutschland geht ungebrochen weiter
Auch München will Einwegbechern den Kampf ansagen
Der morgendliche "Coffee to go" vieler Menschen sorgt für immer größere Müllberge. Bundesweit landen jährlich fast drei Milliarden Pappbecher und Deckel in der Tonne. …
Auch München will Einwegbechern den Kampf ansagen
Gute Daten schieben Dax an
Frankfurt/Main (dpa) - Gute Konjunkturdaten aus der Eurozone haben den Dax am Dienstag gestützt. Nach einem holprigen Start kämpfte sich der deutsche Leitindex ins Plus …
Gute Daten schieben Dax an

Kommentare