Untersuchungsausschuss wegen BER-Flughafen

Berlin - Das Debakel um den neuen Flughafen in Berlin-Schönefeld wird jetzt auch vom Parlament überprüft. Das Berliner Abgeordnetenhaus beschloss einstimmig die Einsetzung eines Untersuchungsausschusses.

Er soll aufklären, warum der Eröffnungstermin bisher bereits dreimal verschoben werden musste - zuletzt auf Oktober 2013 - und wer dafür die Verantwortung trägt. Auch die Kostenexplosion um 1,2 auf 4,3 Milliarden Euro soll untersucht werden.

Die Grünen und die Linken warfen dem Regierenden Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) vor, als Vorsitzender des Aufsichtsrates mitverantwortlich für das Desaster zu sein. Zum Vorsitzenden des Ausschusses wurde der Piraten-Abgeordnete Martin Delius gewählt.

dpa

Rubriklistenbild: © dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

BASF verdient im Schlussquartal deutlich mehr
Ludwigshafen (dpa) - Der Chemiekonzern BASF hat im Schlussquartal 2016 wieder von höheren Öl- und Gaspreisen profitiert. Aber auch die Sparte mit Basischemikalien …
BASF verdient im Schlussquartal deutlich mehr
VW-Aufsichtsrat berät über neues Vergütungssystem
Wolfsburg (dpa) - Der Aufsichtsrat von Volkswagen kommt heute zu Beratungen unter anderem über eine Reform des umstrittenen Vergütungssystems zusammen. Demnach soll …
VW-Aufsichtsrat berät über neues Vergütungssystem
Debatte um Managergehälter - Eigentümer am Zug
Gehaltsexzesse und abgehobene Abfindungen für Manager gehören an den Pranger, findet Merkur-Redakteurin Corinna Maier, eine Gehaltsgrenze durch den Gesetzgeber ist aber …
Debatte um Managergehälter - Eigentümer am Zug
Angeklagtem VW-Manager drohen 169 Jahre Haft
Detroit - Einem deutschen VW-Manager droht in den USA eine mehr als lebenslange Strafe wegen angeblicher Beteiligung am Abgas-Skandal. Sein Anwalt plädiert auf …
Angeklagtem VW-Manager drohen 169 Jahre Haft

Kommentare