+

Air Berlin erhält neuen Großaktionär

London/Berlin - Die Fluglinie Etihad aus Abu Dhabi erhöht ihren Anteil an der deutschen Nummer zwei, Air Berlin, auf 29,21 Prozent. Bisher hatten die Araber knapp drei Prozent gehalten.

Die zweitgrößte deutsche Fluggesellschaft Air Berlin erhält frisches Geld aus Nahost. Der aufstrebende Konkurrent Etihad aus Abu Dhabi stocke im Rahmen einer Kapitalerhöhung seinen Anteil am Unternehmen von knapp unter drei auf 29,21 Prozent auf, teilte Air Berlin am Montagmorgen mit. Zudem vereinbarten beide Airlines eine strategische Zusammenarbeit, unter anderem durch gemeinsame Flüge im Rahmen einer sogenannten Code-Share-Vereinbarung. Dadurch ergäben sich allein 2012 Einsparmöglichkeiten von 35 bis 40 Millionen Euro.

Insgesamt soll Etihad demnach rund 31,6 Millionen neuer Aktien zu einem Preis von 2,31 pro Stück zeichnen. Damit wird die arabische Fluggesellschaft größter Einzelaktionär der Berliner. Air Berlin fließen rund 73 Millionen Euro zu. Außerdem hätten sich die Araber dazu verpflichtet, die Anteile mindestens zwei Jahre zu halten und keine weiteren Anteile zu erwerben, hieß es. Bis Frühjahr 2012 solle Air Berlin Mitglied des Luftfahrtbündnisses Oneworld werden.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Airbus übernimmt Steuer bei Bombardiers C-Serie
Überraschung in der Flugzeugindustrie: Airbus steigt bei der C-Serie des kanadischen Konkurrenten Bombardier ein. Der Coup ist politisch delikat - denn Bombardier ist im …
Airbus übernimmt Steuer bei Bombardiers C-Serie
Dax kann Marke von 13 000 Punkten nicht halten
Frankfurt/Main (dpa) - Die Anleger sind am Dienstag in den letzten Handelsminuten in Deckung gegangen. Der Dax beendete den Tag 0,07 Prozent tiefer bei 12 995,06 Punkten.
Dax kann Marke von 13 000 Punkten nicht halten
Banken und Unternehmen machen Druck auf Brexit-Unterhändler
Je länger sich die Brexit-Verhandlungen hinziehen, desto schwieriger wird es für Unternehmen zu planen. Deshalb macht die Wirtschaft zunehmend Druck. Vor allem die …
Banken und Unternehmen machen Druck auf Brexit-Unterhändler
Staat verdient mehr an Rauchern
Wiesbaden (dpa) - Der deutsche Fiskus hat mehr an Rauchern verdient. Im dritten Quartal wurden 7,2 Prozent mehr versteuerte Zigaretten produziert als im …
Staat verdient mehr an Rauchern

Kommentare