+
Air-Berlin-Chef Hartmut Mehdorn.

Air Berlin: Fluglotsen-Streit am Verhandlungstisch lösen

Berlin - Air-Berlin-Vorstandschef Hartmut Mehdorn hat an Fluglotsen und Flugsicherung appelliert, den drohenden Streik abzuwenden.

“Wir halten das Verhalten der Tarifpartner vor dem Hintergrund der gesamtwirtschaftlichen Lage für besonders verantwortungslos und völlig unverhältnismäßig“, sagte Mehdorn am Samstag in Berlin. Millionen Passagiere in Europa seien die Leidtragenden. “Dieser Dissens muss am Verhandlungstisch gelöst werden“, forderte Mehdorn.

Die Tarifgespräche zwischen der Gewerkschaft der Fluglotsen und der Deutschen Flugsicherung waren am Freitagabend geplatzt. Die Gewerkschaft habe auf umfangreichen Beförderungen der Lotsen bestanden, teilte die Flugsicherung mit. Zuvor hatte es eine weitgehende Annäherung der Positionen gegeben. Nach Angaben der Gewerkschaft sind Streiks ab Dienstagabend möglich.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Verdi will leisere Weihnachtsmusik in Läden, um Verkäufer zu schützen
Im laufenden Einkaufstrubel will die Gewerkschaft Verdi die Verkäufer vor zu lauter Dauerbeschallung mit weihnachtlicher Musik schützen.
Verdi will leisere Weihnachtsmusik in Läden, um Verkäufer zu schützen
Dax verliert - Sorgen nach schwachen China-Daten
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax wieder auf Talfahrt gegangen. Sorgen um eine Abkühlung der Weltwirtschaft belasteten den deutschen Leitindex.
Dax verliert - Sorgen nach schwachen China-Daten
China setzt Sonderabgaben auf Autoimporte aus den USA aus
Im erbitterten Handelsstreit mit China hatte US-Präsident Trump jüngst "wichtige Ankündigungen" in Aussicht gestellt. Nun signalisiert auch Peking Entgegenkommen.
China setzt Sonderabgaben auf Autoimporte aus den USA aus
GDL-Chef erklärt Tarifverhandlungen erneut für gescheitert
Eisenach (dpa) - Im Bahn-Tarifkonflikt will die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) das Angebot der Deutschen Bahn AG nun doch nicht akzeptieren.
GDL-Chef erklärt Tarifverhandlungen erneut für gescheitert

Kommentare