Beschwerde gegen Entlastung von Ex-mobilcom-Chef

- Kiel/Hamburg - Die Kieler Staatsanwaltschaft hat gegen die Entscheidung des Landgerichts, kein Hauptverfahren gegen den früheren mobilcom-Chef Gerhard Schmid wegen des Vorwurfs der Untreue zu eröffnen, sofortige Beschwerde eingelegt. Das sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft der dpa.

Die Entscheidung des Kieler Landgerichts war in der vergangenen Woche gefallen. Der vorerst vom Untreue-Vorwurf entlastete Gerhard Schmid sieht darin seinen bisher "größten Etappensieg" in den gerichtlichen Auseinandersetzungen. "Das war wie eine Erlösung", sagte Schmid am Donnerstag in Hamburg.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Airbus übernimmt Steuer bei Bombardiers C-Serie
Überraschung in der Flugzeugindustrie: Airbus steigt bei der C-Serie des kanadischen Konkurrenten Bombardier ein. Der Coup ist politisch delikat - denn Bombardier ist im …
Airbus übernimmt Steuer bei Bombardiers C-Serie
Dax kann Marke von 13 000 Punkten nicht halten
Frankfurt/Main (dpa) - Die Anleger sind am Dienstag in den letzten Handelsminuten in Deckung gegangen. Der Dax beendete den Tag 0,07 Prozent tiefer bei 12 995,06 Punkten.
Dax kann Marke von 13 000 Punkten nicht halten
Banken und Unternehmen machen Druck auf Brexit-Unterhändler
Je länger sich die Brexit-Verhandlungen hinziehen, desto schwieriger wird es für Unternehmen zu planen. Deshalb macht die Wirtschaft zunehmend Druck. Vor allem die …
Banken und Unternehmen machen Druck auf Brexit-Unterhändler
Staat verdient mehr an Rauchern
Wiesbaden (dpa) - Der deutsche Fiskus hat mehr an Rauchern verdient. Im dritten Quartal wurden 7,2 Prozent mehr versteuerte Zigaretten produziert als im …
Staat verdient mehr an Rauchern

Kommentare