Beschwerde gegen Entlastung von Ex-mobilcom-Chef

- Kiel/Hamburg - Die Kieler Staatsanwaltschaft hat gegen die Entscheidung des Landgerichts, kein Hauptverfahren gegen den früheren mobilcom-Chef Gerhard Schmid wegen des Vorwurfs der Untreue zu eröffnen, sofortige Beschwerde eingelegt. Das sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft der dpa.

Die Entscheidung des Kieler Landgerichts war in der vergangenen Woche gefallen. Der vorerst vom Untreue-Vorwurf entlastete Gerhard Schmid sieht darin seinen bisher "größten Etappensieg" in den gerichtlichen Auseinandersetzungen. "Das war wie eine Erlösung", sagte Schmid am Donnerstag in Hamburg.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Großkonzerne wollen Plastik reduzieren
New York - Bis 2050 wird einer Studie zufolge mehr Plastikmüll in den Weltmeeren schwimmen als Fische - wenn nicht schnell gehandelt wird. Genau das tun jetzt 40 große …
Großkonzerne wollen Plastik reduzieren
Darum trifft der Brexit Bayern besonders hart
London/München - Theresa May hat einen „harten Brexit“ angekündigt. Doch was genau bedeutet das für Bayern? Und welches Unternehmen trifft es im Freistaat besonders …
Darum trifft der Brexit Bayern besonders hart
Dax dämmt nach May-Rede Verluste deutlich ein
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat während der Brexit-Rede von Großbritanniens Premierministerin Theresa May anfängliche Verluste deutlich reduziert. Das Minus belief …
Dax dämmt nach May-Rede Verluste deutlich ein
Erste Schadenersatz-Klagen gegen Lkw-Kartell
Stuttgart - Vor dem Landgericht Stuttgart sind erste Schadenersatz-Klagen gegen die Beteiligten des Lastwagen-Kartells eingegangen.
Erste Schadenersatz-Klagen gegen Lkw-Kartell

Kommentare