Beschwerde gegen Entlastung von Ex-mobilcom-Chef

- Kiel/Hamburg - Die Kieler Staatsanwaltschaft hat gegen die Entscheidung des Landgerichts, kein Hauptverfahren gegen den früheren mobilcom-Chef Gerhard Schmid wegen des Vorwurfs der Untreue zu eröffnen, sofortige Beschwerde eingelegt. Das sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft der dpa.

Die Entscheidung des Kieler Landgerichts war in der vergangenen Woche gefallen. Der vorerst vom Untreue-Vorwurf entlastete Gerhard Schmid sieht darin seinen bisher "größten Etappensieg" in den gerichtlichen Auseinandersetzungen. "Das war wie eine Erlösung", sagte Schmid am Donnerstag in Hamburg.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Selbstfliegendes Lufttaxi absolviert ersten Testflug in Dubai
Ein spektakuläres Projekt - von einem deutschen Start-Up: In Dubai hat jetzt ein selbstfliegendes Lufttaxi seine ersten Runden gedreht.
Selbstfliegendes Lufttaxi absolviert ersten Testflug in Dubai
Brent-Öl steigt auf den höchsten Stand seit Mitte 2015
New York (dpa) - Die Ölpreise haben am Montag deutlich zugelegt. Der Preis für die Nordseesorte Brent stieg auf den höchsten Stand seit Juli 2015. Am Abend lag der Preis …
Brent-Öl steigt auf den höchsten Stand seit Mitte 2015
Nach der Bundestagswahl: Große Sorge an der griechischen Börse
Wahl mit Folgen: Die Börse in Athen reagiert mit großer Sorge auf die Bundestagswahl. Vor allem die FDP sorgt für Angst und Schrecken unter Anlegern.
Nach der Bundestagswahl: Große Sorge an der griechischen Börse
Air Berlin: Flugbetrieb bis Mitte Oktober gesichert?
Beim Verkauf der insolventen Airline ist „die bestmögliche Lösung“ in Sicht, verspricht das Management: der Verkauf großer Teile an Lufthansa und Easyjet. Es muss …
Air Berlin: Flugbetrieb bis Mitte Oktober gesichert?

Kommentare