+
Die Beschwerden von Bankkunden haben in Deutschland  im Zuge der Finanzkrise deutlich zugenommen.

Beschwerden von Bankkunden haben drastisch zugenommen

München - Im Zuge der Finanzkrise haben die Beschwerden von Bankkunden in Deutschland drastisch zugenommen. Das ergab eine Umfrage des "Münchner Merkur" (Donnerstagausgabe) bei Ombudsstellen der Branche.

Demnach haben sich im vergangenen Jahr 4837 Kunden an den Ombudsmann der privaten Banken gewandt, ein Drittel mehr als im Jahr 2007. Die meisten Beschwerden betrafen demnach das Wertpapiergeschäft. Beim Bundesverband der deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken gingen 1696 Beschwerden ein, 28 Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Bei den Öffentlichen Banken stieg die Zahl der Kundenbeschwerden 2008 um sechs Prozent auf 593. Von den Sparkassen war keine entsprechende Zahl zu erhalten.

Dominik Müller

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bahn-Baustellen sollen Fahrgäste seltener ausbremsen
Mit Rekord-Investitionen steckt die Deutsche Bahn Milliarden in das Eisenbahnnetz. Doch ihre Konkurrenten murren. Sie wollen weniger Vollsperrungen. Und mehr Mitsprache.
Bahn-Baustellen sollen Fahrgäste seltener ausbremsen
Flixbus: Wohl keine höheren Ticketpreise
Berlin/München (dpa) - Kunden des größten deutschen Fernbus-Anbieters Flixbus müssen in diesem Jahr wohl nicht mit höheren Preisen für Tickets rechnen. Generell seien …
Flixbus: Wohl keine höheren Ticketpreise
Fehlendes Teil legt BMW-Produktion in Leipzig teilweise lahm
München/Leipzig (dpa) - Ein fehlendes Bauteil zwingt BMW zum teilweisen Stopp der Produktion im wichtigen Werk Leipzig. Wie ein Sprecher des Autobauers sagte, soll die …
Fehlendes Teil legt BMW-Produktion in Leipzig teilweise lahm
Flixbus macht überraschende Ankündigung zu Ticketpreisen
Kunden des größten deutschen Fernbus-Anbieters Flixbus müssen in diesem Jahr wohl nicht mit höheren Preisen für Tickets rechnen.
Flixbus macht überraschende Ankündigung zu Ticketpreisen

Kommentare