Bespitzelung: Telekom entschuldigte sich bei Sommer

Berlin - In der Spitzelaffäre der Deutschen Telekom ist der DGB-Vorsitzende Michael Sommer von Konzernchef René Obermann über die erfolgten Abhöraktionen informiert worden. "Das, was ich bislang erfahren habe, habe ich von Herrn Obermann erfahren", sagte Sommer am Mittwoch im Deutschlandfunk.

Der Telekom-Vorstandsvorsitzende habe sich bei ihm entschuldigt. "Damit ist der eine Teil erledigt, der andere Teil ist natürlich: Der Fakt bleibt, dass ich abgehört worden bin, beziehungsweise dass meine Verbindungsdaten überprüft worden sind." Sommer betonte, dass ich ein solcher Fall nicht wiederholen dürfe. "Niemand darf in diesem Land über dem Gesetz stehen. Und das gilt auch für die Deutsche Telekom."

Die Deutsche Telekom hatte am Dienstag in Bonn bestätigt, dass die Telefondaten von "mehreren Aufsichtsräten" der Arbeitnehmerseite ausgewertet wurden. Neben DGB-Chef Michael Sommer gehöre auch Lothar Schröder, Vizechef des Telekom-Aufsichtsrates, zu den Betroffenen. Schröder und Sommer hatten mit elf weiteren aktiven und ehemaligen Arbeitnehmervertretern aus dem Aufsichtsrat des Telekom-Konzerns Ende Mai Strafanzeige gestellt, um als Prozessbeteiligte Einblick in die Akten zu bekommen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

G20: Finanzminister Scholz will für freien Handel werben
Ein freier und fairer Welthandel? Für den Bundesfinanzminister eine Notwendigkeit. "Die Wohlstandsgewinne sind für alle größer, wenn wir kooperieren", sagte Olaf Scholz …
G20: Finanzminister Scholz will für freien Handel werben
Bericht: Datenleck bei Autobauern - auch VW betroffen
New York (dpa) - Zehntausende Dokumente mit sensiblen Daten großer Autohersteller sind laut einem Zeitungsbericht vorübergehend öffentlich im Internet aufgetaucht.
Bericht: Datenleck bei Autobauern - auch VW betroffen
Über 200.000 Autokäufer nutzen Umweltprämie
Die sogenannte Umweltprämie - ein Zuschuss für Kunden beim Kauf eines sauberen Autos - sollte ein Mittel sein, um den Anteil älterer und schmutziger Dieselwagen auf den …
Über 200.000 Autokäufer nutzen Umweltprämie
Minister will Bahn bei Verkehrssteigerung unterstützen
Es gebe keinen Zweifel, "dass mir sehr viel an der Bahn liegt", sagt Verkehrsminister Scheuer. Er wolle mithelfen, dass mehr Menschen und Güter auf der Schiene befördert …
Minister will Bahn bei Verkehrssteigerung unterstützen

Kommentare