Besser Bauer als arbeitslos

- Berlin - Bei Erholung des Arbeitsmarkts und anziehender Konjunktur werden nach Schätzungen des Deutschen Bauernverbands in kurzer Zeit bis zu 50 000 Landwirte aufgeben. Derzeit gingen nur deshalb so wenige Menschen aus der Landwirtschaft, weil es so gut wie keine Ersatzarbeitsplätze gebe, sagte Bauernpräsident Gerd Sonnleitner der "Neuen Osnabrücker Zeitung". Ein Drittel der Betriebe lebe von der Substanz.

"Aber zurzeit ist das immer noch besser, als arbeitslos zu sein." Selbst durch eine gute Ernte könnten die Einkommen der Landwirte 2004/2005 bestenfalls auf niedrigem Niveau bei 18 000 Euro pro Arbeitskraft und Jahr stabilisiert werden. Als Gründe für die schlechte Lage nannte Sonnleitner Preiseinbrüche bei Getreide, Kartoffeln und Gemüse sowie politisch auferlegte Sonderopfer. Sonnleitner zählte dazu Steuererhöhungen beim Agrardiesel sowie Auflagen im Tier-, Natur- und Umweltschutz. <BR>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gescheiterte Jamaika-Verhandlungen beeindrucken Märkte kaum
Neuwahlen, Minderheitsregierung - oder doch noch ein weiterer Anlauf zu einer Koalition? Die Verwirrung nach den gescheiterten Gesprächen über ein Jamaika-Bündnis ist …
Gescheiterte Jamaika-Verhandlungen beeindrucken Märkte kaum
Dax-Anleger haken Jamaika-Aus schnell ab
Frankfurt/Main (dpa) - Ungeachtet der gescheiterten Sondierungsgespräche über eine Jamaika-Koalition hat der Dax am Montag einen neuen Erholungsversuch gestartet. Er …
Dax-Anleger haken Jamaika-Aus schnell ab
Anklage fordert Haftstrafen für Schlecker und seine Kinder
Hat Anton Schlecker gierig Geld verschoben, als die Insolvenz drohte, oder nur den Ernst der Lage nicht erkannt? Die Meinungen bei Anklage und Verteidigung gehen weit …
Anklage fordert Haftstrafen für Schlecker und seine Kinder
Protest in Berlin gegen Siemens-Stellenabbau
Die Siemens-Beschäftigten wollen keinen Zweifel an ihrer Kampfbereitschaft lassen und setzen ihre Aktionen gegen den geplanten Stellenabbau fort. Die SPD sieht die …
Protest in Berlin gegen Siemens-Stellenabbau

Kommentare