+
Derzeit gibt es dem Bericht zufolge vier Millionen Bahncard-Kunden.

DB: bessere Leistungen für Bahncard-Kunden

Düsseldorf - Die Deutsche Bahn überlegt, Bahncard-Abonnenten ein verlängertes Kündigungsrecht von zwei Wochen einzuräumen.

Das sagte ein Bahn-Sprecher auf DAPD-Anfrage und bestätigte damit einen Bericht der “Wirtschaftswoche“. Eine konkrete Entscheidung zur Umsetzung gebe es bislang allerdings noch nicht. Die “Wirtschaftswoche“ berichtete unter Bezug auf die Mitarbeiterzeitung der Bahn, “DB Welt“, dass Bahn-Chef Rüdiger Grube derzeit mehrere Veränderungen “mit Fingerspitzengefühl“ plane. Auf einer Mitarbeiterversammlung habe Grube gesagt: “Wir wollen die Folge-Bahncard weiter zusenden, dem Kunden jedoch 14 Tage Zeit zum Bezahlen oder Zurücksenden geben“.

Bisher wird die Bahncard nach Ablauf der Gültigkeit automatisch um ein Jahr verlängert. Kündigungen wurden nur bis spätestens sechs Wochen vor Ablauf des Abos akzeptiert. Viele Abonnenten verpassten den Termin jedoch.

apn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Volkswirte sehen deutsche Wirtschaft in Top-Form
In vielen Chefetagen herrscht geradezu eine Konjunktur-Euphorie, auch Volkswirte sprechen von "sonnigen Aussichten" für die deutsche Wirtschaft. Das hilft dem …
Volkswirte sehen deutsche Wirtschaft in Top-Form
Volkswirte sehen deutsche Wirtschaft in Topform - Vereinzelt Skepsis
In vielen Chefetagen herrscht geradezu eine Konjunktur-Euphorie - und auch Volkswirte sprechen von „sonnigen Aussichten“ für die deutsche Wirtschaft. Das sorgt für …
Volkswirte sehen deutsche Wirtschaft in Topform - Vereinzelt Skepsis
"Schlagzeilen-Risiko" belastet Pfund bei Brexit-Gesprächen
Um rund 20 Prozent ist das Pfund seit dem Brexit-Votum zum Euro eingebrochen. Kein Anlass zur Sorge, sondern eine ganz natürliche Bewegung, sagt der Finanzexperte James …
"Schlagzeilen-Risiko" belastet Pfund bei Brexit-Gesprächen
Trotz unerwartet starken Jahresstarts: US-Wirtschaft schwächelt
Deutlich besser ausgefallen als angenommen ist das Wirtschaftswachstum der Vereinigten Staaten unter Führung Trumps. Dennoch hat sie an Schwung verloren.
Trotz unerwartet starken Jahresstarts: US-Wirtschaft schwächelt

Kommentare