85 000 Besucher zum Auftakt der boot 2008 - Trend: Tauchen mit Haien

Düsseldorf - 85 000 Besucher sind am ersten Wochenende zur weltgrößten Wassersportmesse boot 2008 nach Düsseldorf gekommen. Im vorigen Jahr seien 83 000 gezählt worden, sagte eine Sprecherin. Besonders dichtes Gedränge habe in den Hallen für Tauchsport, Tourismus, Segeln und kleine Motorboote geherrscht.

Bis zum 27. Januar werden rund 280 000 Besucher erwartet. 1699 Aussteller aus 57 Ländern zeigen auf einer Nettofläche von 107 000 Quadratmetern ihre Produkte. Die 39. Auflage der Schau bietet in 17 Hallen alles von der Luxusyacht über innovative Paddelboote bis zu Tauchausrüstungen und Surfbrettern. Zudem sind Sportstars wie etwa der zweifache America-Cup-Sieger Jochen Schümann zu Gast in der Landeshauptstadt. Am 25. Januar wird der Polarforscher Arved Fuchs auf der Messe das "Internationale Jahr des Riffs" eröffnen.

Einer der wichtigsten Trends auf der Messe ist das Tauchen mit Haien, das Reiseveranstalter für Hobby- und Urlaubstaucher anbieten. Dabei lösen Unterwasserabenteuer mit Nervenkitzel in exotischen Gefilden herkömmliche Tauchkurse im heimischen Baggersee ab. Die Tauchbranche verspricht sich von dem Hobby mit Adrenalingarantie eine Belebung. Die boot 2008, früher ein Markt für Händler von Neoprenanzügen, Sauerstoffflaschen und Taucherbrillen, sei inzwischen eher eine Tourismusmesse, sagte Hartwig Sachse vom Verband deutscher Tauchlehrer.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dax schließt etwas leichter
Frankfurt/Main (dpa) - Die Anleger am deutschen Aktienmarkt haben sich auch am Freitag vorwiegend zurückgehalten. Wie schon während der vergangenen zwei Handelstage …
Dax schließt etwas leichter
Zwei Milliarden Euro Schaden wegen Rastatter Bahnsperrung
Rastatt/Berlin (dpa) - Der Einbruch der Bahn-Tunnelbaustelle in Rastatt und die folgende Sperrung der Rheintalbahn haben nach einer Studie einen volkswirtschaftlichen …
Zwei Milliarden Euro Schaden wegen Rastatter Bahnsperrung
Stickoxid-Messstationen sollen überprüft werden
In vielen deutschen Städten werden hohe Stickstoffdioxidwerte gemessen. Doch sind die Werte korrekt? Die EU sagt: ja. Die Verkehrsminister wollen die Messungen …
Stickoxid-Messstationen sollen überprüft werden
VW-Abgasskandal: KBA muss Umwelthilfe Akteneinsicht gewähren
Erfolg für die Deutsche Umwelthilfe: Das Kraftfahrtbundesamt muss Schriftverkehr mit VW im Zusammenhang mit der Rückrufaktion im Abgasskandal herausgeben. Das Amt hatte …
VW-Abgasskandal: KBA muss Umwelthilfe Akteneinsicht gewähren

Kommentare