Betriebe in Bestlaune

Deutsche Wirtschaft: - München/Berlin - Die deutsche Wirtschaft ist bester Laune: Im April verbesserte sich die Stimmung bei den Unternehmen dank guter Geschäfte und Perspektiven stärker als von Experten erwartet. Auch die Bundesregierung geht von einem anhaltenden Konjunkturboom und besseren Beschäftigungsaussichten aus.

In ihrer neuesten Prognose rechnet die Koalition im Jahr 2008 mit dem niedrigsten Stand der Arbeitslosigkeit seit mehr als zehn Jahren. Die Zahl der Arbeitslosen werde in diesem und im nächsten Jahr um insgesamt 1,2 Millionen auf dann weniger als 3,5 Millionen sinken.

Der Geschäftsklimaindex des Ifo Instituts für Wirtschaftsforschung in München legte von 107,7 auf 108,6 Punkte zu und erreichte damit fast den historischen Höchststand vom vergangenen Dezember. Selbst im lange Zeit gebeutelten Einzel- und Großhandel besserte sich das Klima. "Der Bremseffekt durch die Mehrwertsteueranhebung verliert damit weiter an Bedeutung", sagte Ifo-Chef Hans-Werner Sinn. An der Börse sorgten die Zahlen für gute Stimmung.

Der Ifo-Index wird aus einer Befragung von 7000 Unternehmen des Verarbeitenden Gewerbes ermittelt und gilt als wichtigster Frühindikator für die Entwicklung der deutschen Wirtschaft. Im April beurteilten die Firmen sowohl ihre aktuelle Lage als auch die Erwartungen für die nächsten sechs Monate besser als im März. Vor allem im Ausland machen die deutschen Unternehmen gute Geschäfte. "Deutschland profitiert in besonderer Weise von der überschäumenden internationalen Investitionskonjunktur", sagte Sinn. Diese wirke sich wegen der Spezialisierung Deutschlands stärker als in anderen großen europäischen Ländern auf die Konjunktur aus.

Bundeswirtschaftsminister Michael Glos hob die Prognose für 2007 wie erwartet von 1,7 auf 2,3 Prozent an. Für 2008 wird mit einem Anstieg des Bruttoinlandsprodukts um 2,4 Prozent gerechnet. Damit befinde sich die Bundesregierung immer noch auf der "vorsichtigen Seite".

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dax gibt nach - Trump-Aussagen belasten Autobauer-Aktien
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat am Freitag nachgegeben. Gute Daten zum US-Wirtschaftswachstum im ersten Quartal halfen ihm allerdings, sein Minus etwas einzudämmen. …
Dax gibt nach - Trump-Aussagen belasten Autobauer-Aktien
„Vanille-Krise“: Schreck für Eisfreunde
Vanille ist die Lieblings-Eissorte der Deutschen. Bald könnten den Eisjüngern aber schmerzhafte Veränderungen ins Haus stehen.
„Vanille-Krise“: Schreck für Eisfreunde
Wirtschaftsforscher verteidigen deutschen Handelsüberschuss gegenüber USA
Auf dem G7-Gipfel kritisierte Donald Trump scharf den deutschen Handelsüberschuss gegenüber der USA. Jetzt reagiert das Institut der deutschen Wirtschaft Köln mit einer …
Wirtschaftsforscher verteidigen deutschen Handelsüberschuss gegenüber USA
Internetriese Amazon eröffnet ersten Buchladen
Amazon war 1995 als Online-Buchhändler gestartet, verkauft mittlerweile aber beinahe alles von Kleidung über Musik bis hin zu Lebensmitteln. Seit 2015 eröffnet der …
Internetriese Amazon eröffnet ersten Buchladen

Kommentare