+
Vor einerr Agentur für Arbeit in Gelsenkirchen (NRW) steht eine Frau im Treppenhaus. Die deutschen Betriebsräte erwarten für die nächsten Monate zwar geringfügig Stellenverluste, aber keine Entlassungswellen.

Betriebsräte erwarten keine Entlassungswellen

Düsseldorf - Die deutschen Betriebsräte erwarten für die nächsten Monate zwar geringfügig Stellenverluste, aber keine Entlassungswellen.

Das ergab eine repräsentative Befragung von Betriebsräten im Auftrag der gewerkschaftsnahen Hans-Böckler-Stiftung, die am Donnerstag in Düsseldorf veröffentlicht wurde.

“Die Betriebe haben erstaunlich vielfältige Wege gefunden, um in der Krise zumindest große Teile ihrer Stammbelegschaft zu halten. Denn die Unternehmensleitungen wissen: Sie brauchen diese Beschäftigten, wenn es wieder aufwärts geht“, sagte der Arbeitsmarktforscher Alexander Herzog-Stein vom Wirtschafts- und Sozialwisenschaftlichen Institut (WSI) der Hans-Böckler-Stiftung. Die Ergebnisse sind repräsentativ für Betriebe mit mehr als 20 Beschäftigten und Betriebsrat. Derartige Betriebe beschäftigen rund 12 Millionen Menschen in Deutschland.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fehlendes Bauteil stoppt Produktion in mehreren BMW-Werken
Kleine Ursache, große Wirkung - in den durchgetakteten Produktionssystemen der großen Autohersteller reicht schon ein fehlendes Bauteil, um die Bänder zu stoppen. Bei …
Fehlendes Bauteil stoppt Produktion in mehreren BMW-Werken
Ex-Arcandor-Chef zieht Antrag auf Haftverkürzung zurück
Berlin/Essen (dpa) - Der wegen Anstifung zur Untreue angeklagte frühere Arcandor-Chef Thomas Middelhoff zieht seinen Antrag auf Haftverkürzung zurück. Das sagte seine …
Ex-Arcandor-Chef zieht Antrag auf Haftverkürzung zurück
Bahn-Baustellen sollen Fahrgäste seltener ausbremsen
Mit Rekord-Investitionen steckt die Deutsche Bahn Milliarden in das Eisenbahnnetz. Doch ihre Konkurrenten murren. Sie wollen weniger Vollsperrungen. Und mehr Mitsprache.
Bahn-Baustellen sollen Fahrgäste seltener ausbremsen
Flixbus: Wohl keine höheren Ticketpreise
Berlin/München (dpa) - Kunden des größten deutschen Fernbus-Anbieters Flixbus müssen in diesem Jahr wohl nicht mit höheren Preisen für Tickets rechnen. Generell seien …
Flixbus: Wohl keine höheren Ticketpreise

Kommentare