+
Für PSA ist die Chance einer einvernehmlichen Übernahme von Opel gestiegen.

Gespräche mit PSA-Gremien

Betriebsräte wollen vor Opel-Verkauf Allianz schmieden

Rüsselsheim - Die Betriebsräte von Opel/Vauxhall wollen gemeinsam mit ihren Kollegen bei PSA für gute Bedingungen bei der geplanten Übernahme des Auto-Herstellers kämpfen.

Der europäische Betriebsrat von Opel/Vauxhall werde auf die Arbeitnehmervertreter in dem französischen Konzern zugehen, erklärte das Gremium. Für PSA Peugeot Citroën war in den vergangenen Tagen die Chance einer einvernehmlichen Übernahme von Opel gestiegen.

Die Betriebsräte von Opel und der britischen Schwestermarke Vauxhall begrüßten "das klare Bekenntnis von PSA, dass Verträge und Zusagen in allen europäischen Ländern und an allen europäischen Standorten eingehalten werden und Opel/Vauxhall künftig weiterhin als eigenständiges Unternehmen geführt" werden soll.

Die Opel-Mutter General Motors (GM) forderten die Arbeitnehmervertreter auf, "alle Verträge und Zusagen zu erfüllen, die nötig für den Erfolg der Standorte und eines zukünftigen Unternehmens sind".

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Piloten: Regierung vernachlässigt Luftverkehr sträflich
Frankfurt/Main (dpa) - Die Bundesregierung soll nach Auffassung der Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit (VC) mehr für den Luftverkehr und die dort beschäftigten …
Piloten: Regierung vernachlässigt Luftverkehr sträflich
Online-Modehändler Zalando wächst mit großen Partnern
Bei Zalando läuft es rund. Die meisten Aktionäre sind zufrieden. Nun bekommt der Vorstand ein geringeres Grundgehalt - könnte aber dennoch ein gutes Geschäft machen.
Online-Modehändler Zalando wächst mit großen Partnern
Kein Euro-Kandidat erfüllt derzeit Beitrittskriterien
Brüssel (dpa) - Keiner der sieben EU-Staaten, die langfristig zur Euro-Einführung verpflichtet sind, erfüllt derzeit nach Einschätzung der EU-Kommission die …
Kein Euro-Kandidat erfüllt derzeit Beitrittskriterien
Bundesweit erste Diesel-Fahrverbote ab 31. Mai in Hamburg
Der Druck auf die Kommunen, ihre Luft sauberer zu machen, wächst. Das Bundesverwaltungsgericht hatte Fahrverbote in Städten grundsätzlich für zulässig erklärt. Hamburg …
Bundesweit erste Diesel-Fahrverbote ab 31. Mai in Hamburg

Kommentare