+
Ein Glas Bier wird in einem Dresdner Gasthaus gezapft

Rückläufige Verkäufe

Deutsche trinken immer weniger Bier

Wiesbaden - Ihren Durst löschen die Deutschen offenbar anderweitig. Denn auch in im ersten Quartal dieses Jahres geht der Bier-Konsum der Bundesbürger weiter zurück - und zwar deutlich.

Die deutschen Brauereien haben im März deutlich weniger Bier verkauft als ein Jahr zuvor. Mit 7,1 Millionen Hektolitern lieferten sie im März 11,3 Prozent weniger Bier aus als im Vorjahresmonat, wie das Statistische Bundesamt am Dienstag in Wiesbaden berichtete. Der größere Inlandsabsatz sackte um 10,9 Prozent ab, der unversteuerte Export entsprechend stärker um 13,3 Prozent. Besonders schlecht verkauften sich Biermischungen etwa mit Limonade. Ihre Menge lag im März um 28,3 Prozent unter dem Vorjahreswert. Für das erste Quartal ergibt sich damit nach einem guten Januar und einem bereits rückläufigen Februar beim Gesamtabsatz ein Minus von 4,3 Prozent gegenüber dem Startquartal 2012.

Die besten Bier-Weltrekorde

Die besten Bier-Weltrekorde

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

BMW spielte falsche Abgas-Software auf 5er und 7er auf
München/Flensburg (dpa) - BMW hat 11.700 Dieselautos mit einer falschen Abgas-Software ausgestattet. Das Programm sei für die SUV-Modelle X5 und X6 entwickelt worden, …
BMW spielte falsche Abgas-Software auf 5er und 7er auf
Chinesischer Geely-Konzern größter Daimler-Einzelaktionär
Bei der Konkurrenz von Volvo ist der chinesische Investor Geely schon länger in Boot. Nun kauft er sich beim deutschen Oberklasse-Autobauer Daimler ein - als größter …
Chinesischer Geely-Konzern größter Daimler-Einzelaktionär
Milliardengewinn trotz Dieselkrise: Was macht VW so erfolgreich?
Krisengebeutelt? Von wegen. Der Volkswagen-Konzern legte 2017 das erfolgreichste Geschäftsjahr seines Bestehens hin. Worauf der Aufschwung von Europas größtem Autobauer …
Milliardengewinn trotz Dieselkrise: Was macht VW so erfolgreich?
Aufgestaute Müllberge: Droht Europa ein Abfall-Chaos?
Europas Recycling-Unternehmen sind einem großen Problem ausgesetzt. Die Kapazitäten geraten an ihre Grenzen. Das hat einen bestimmten Grund.
Aufgestaute Müllberge: Droht Europa ein Abfall-Chaos?

Kommentare