"Bild": Mehrzahl der Bahnhöfe künftig ohne Ansagen

Berlin - Die Bahn will nach einem Bericht der "Bild"-Zeitung auf 4500 der insgesamt 5400 Bahnhöfe in Deutschland keine regulären Lautsprecher-Ansagen mehr machen. Auf kleinen Bahnhöfen solle es nur noch Durchsagen bei Verspätungen, Gleisänderungen oder einer neuen Reihenfolge der Wagen geben.

Hintergrund seien die von den Regulierungsbehörden vorgeschriebenen einheitlichen Standards für Ansagen auf allen Bahnhöfen. Die Bahn habe Schwierigkeiten, diese umzusetzen, da die Fahrdienstleiter, die auch Schranken und Signale bedienten, häufig überlastet seien und deshalb Ansagen ausfielen.

Auf kleinen Bahnhöfen wolle die Bahn in den nächsten Jahren elektronische Laufbänder installieren.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kaufhof-Mutter HBC trennt sich von Chef Storch
Die Warenhauskette Kaufhof steckt in der Krise - wie auch die kanadische Mutter HBC. Nun verlässt HBC-Chef Storch den Konzern. Kaufhof gibt sich gelassen.
Kaufhof-Mutter HBC trennt sich von Chef Storch
EU-Kommission erwartet Aufholjagd bei schnellem Internet
Europa hängt bei Zukunftstechnologien in wichtigen Bereichen hinterher. Doch nach dem jüngsten EU-Gipfel können Online-Shopper und Nutzer des mobilen Internets hoffen.
EU-Kommission erwartet Aufholjagd bei schnellem Internet
Studie: Autofahrer profitieren von Benzinpreis-Apps
Die Markttransparenzstelle für Kraftstoffe sollte die Position der Autofahrer gegenüber den Ölkonzernen stärken und niedrigere Preise mit sich bringen. Eine Studie kommt …
Studie: Autofahrer profitieren von Benzinpreis-Apps
Unfassbar! Ikea-Möbel kostet Kleinkind das Leben
Die Eltern des kleinen Jozef (2) waren fassungslos, als Sie das Kinderzimmer betraten. Ihr Sohn lebte nicht mehr. Schuld soll ein Ikea-Möbel gewesen sein.
Unfassbar! Ikea-Möbel kostet Kleinkind das Leben

Kommentare