+
Der jüngste Preissturz von Benzin und Diesel bremst die Entwicklung von alternativen Antrieben momentan erheblich aus. Foto: Arno Burgi/Archiv

Billiger Treibstoff bremst alternative Antriebe aus

Duisburg/Essen (dpa) - Alternative Antriebe werden sich nach einer Analyse von Auto-Experte Ferdinand Dudenhöffer auf dem deutschen Markt nur im Schneckentempo durchsetzen. Nach dem jüngsten Preissturz von Benzin und Diesel seien die etablierten Treibstoffe so günstig wie seit langem nicht mehr.

"Für die Entwicklung der alternativen Kraftstoffe und Antriebe bedeuten die niedrigen Preise nahezu das Aus", schreibt Dudenhöffer in einer in Duisburg verbreiteten Kurzstudie.

Bislang erreichen Hybridautos, Elektrofahrzeuge, Erdgas- und Flüssiggasautos bei den Neuzulassungen einen Anteil von 1,6 Prozent. Andersherum gesagt: 98,4 Prozent aller neu zugelassenen Autos fahren mit Benzin oder Diesel. Dudenhöffer zufolge könnte der Anteil der alternativen Antriebe bei den Neuzulassungen bis 2025 unter optimistischen Annahmen zehn Prozent erreichen.

Dann wären bis 2030 rund zwei Millionen Autos mit alternativen Antrieben unterwegs - weniger als fünf Prozent des Gesamtbestandes. "Die alternativen Antriebe und Kraftstoffe sind die Verlierer im Automobilmarkt", heißt es in der Mitteilung.

Kurzstudie

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Einigung auf neue EU-Maßnahmen gegen Lohndumping
Nach jahrelangem Streit sind sich die EU-Länder einig über verschärfte Regeln gegen Lohn- und Sozialdumping: EU-Ausländer müssen demnach gleich entlohnt werden wie …
Einigung auf neue EU-Maßnahmen gegen Lohndumping
Aldi klärt auf: Diesen Fehler an der Supermarkt-Kasse macht fast jeder
Jeder macht es, fast jeden Tag: einkaufen. Und trotzdem gibt es einige Stolpersteine, die uns dabei das Leben schwer machen. Hier erfahren Sie, wie Sie dabei maximal …
Aldi klärt auf: Diesen Fehler an der Supermarkt-Kasse macht fast jeder
VW darf weitere manipulierte US-Dieselwagen umrüsten
Der VW-Konzern darf in den USA über 38 000 Fahrzeuge umrüsten, die mit der Manipulationssoftware ausgestattet wurden. Das hat die US-Umweltbehörde entschieden. 
VW darf weitere manipulierte US-Dieselwagen umrüsten
Boeing zurrt Milliardenauftrag von Singapore Airlines fest
In einem Großauftrag hat die Fluggesellschaft Singapore Airlines 39 Flieger bei dem Flugzeugbauer Boeing bestellt. Bei der Vertragsunterzeichnung war auch US-Präsident …
Boeing zurrt Milliardenauftrag von Singapore Airlines fest

Kommentare