+
Easyjet profitiert von den niedrigen Kerosinpreisen. Foto: Hannibal

Billiges Kerosin hilft Easyjet

Luton (dpa) - Die gesunkenen Kerosinpreise beflügeln den britischen Billigflieger Easyjet. Im typischerweise schwachen ersten Geschäftshalbjahr von Oktober bis März hält der Ryanair-Rivale vor Steuern jetzt ein Ergebnis von minus 5 Millionen Pfund bis plus 10 Millionen britische Pfund (13,6 Mio Euro) für möglich, wie er in Luton bei London mitteilte.

Bisher hatte Easyjet-Chefin Carolyn McCall einen Vorsteuerverlust von 10 bis 30 Millionen Pfund in Aussicht gestellt. "Wir erwarten weiterhin, dass der niedrige Treibstoffpreis unseren Kunden zugutekommt, weil sich die Ticketpreise anpassen", sagte die Managerin.

Die Treibstoffrechnung dürfte im Jahresvergleich um 35 Millionen Pfund gesunken sein, schätzt das Management. Im gesamten Geschäftsjahr bis Ende September soll sie um 90 bis 120 Millionen Pfund geringer ausfallen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

IBM mit weiterem Umsatzrückgang
Beim Computer-Dino IBM geht der Wandel vom klassischen IT-Anbieter zum modernen Cloud-Dienstleister nur schleppend voran. Die Geschäftsbereiche, auf die der Konzern in …
IBM mit weiterem Umsatzrückgang
Media Markt testet Vermietung von Elektrogeräten
Berlin - Der Elektronikhändler Media Markt will seinen Kunden Geräte vermieten statt verkaufen. Ausleihen können soll man die beliebtesten Produkte.
Media Markt testet Vermietung von Elektrogeräten
Chinas Wachstum auf niedrigstem Stand seit 1990
Trotz des langsamsten Wachstums seit 26 Jahren scheint sich Chinas Wirtschaft zu fangen. Für das neue Jahr sehen Experten aber viele Risiken. Neben hohen Schulden und …
Chinas Wachstum auf niedrigstem Stand seit 1990
Grüne Woche beginnt: 1650 Aussteller aus 66 Ländern
Berlin (dpa) - Die 82. Grüne Woche in Berlin öffnet an für das Fach- und Privatpublikum ihre Pforten. Am Eröffnungsrundgang der Agrarmesse nehmen …
Grüne Woche beginnt: 1650 Aussteller aus 66 Ländern

Kommentare