Billigflieger dba darf den Namen behalten

- Hamburg/München - Die Fluggesellschaft "dba" darf ihren Namen nach einer Entscheidung des Hamburger Landgerichts weiterhin benutzen. Das Gericht wies am Dienstag eine Unterlassungsklage der Deutschen Bahn ab. Diese sieht ihre eigene Marke DB verletzt und wollte der Fluggesellschaft die Nutzung des Namens untersagen lassen. Schiene und Luft seien jedoch so unterschiedlich, dass keine Verwechslungsgefahr bestehe, entschied die zuständige zwölfte Kammer. DB werde automatisch mit dem Schienenverkehr in Verbindung gebracht, nicht mit einem Luftfahrtunternehmen. Die dba begrüßte das Urteil. "Wir sind hoch erfreut", sagte ein Sprecher in München. Man habe aber mit einer positiven Entscheidung gerechnet. "Die dba ist eine pünktliche Airline, da gibt es keine Verwechslungsgefahr", meinte er in Anspielung auf Verspätungen bei der Bahn.

<P>Die von dem Nürnberger Textilunternehmer Hans Rudolf Wöhrl gesteuerte einstige Deutsche BA setzt seit April 2002 vor allem auf innerdeutsche Flugverbindungen. Bedient werden München, Berlin, Hamburg, Stuttgart, Düsseldorf und Köln/Bonn. Hinzu kommen neuerdings Flüge nach Nizza und Ibiza.<BR>Besonders schmerzlich für die Bahn und ihren häufig kritisierten Chef Hartmut Mehdorn: Hans Rudolf Wöhrl, der die damalige British-Airways-Tochter von ihrer englischen Mutter aufgekauft und binnen Jahresfrist saniert hat, grift die Bahn bei ihrer ehemaligen Kernkompetenz an: Der Pünktlichkeit. Anders als die größere Lufthansa müssen seine Flieger nach verspäteten Zubringerflügen niemals Maschinen warten lassen, weil dba einzelne Strecken ohne Anschluss bedient. <BR>Sogar den kostenlosen Bordservice ließ Wöhrl wieder einführen. Das abzurechnen war ihm zu teuer. Und seine Belegschaft, die zur Senierung auf 21 Prozent des Gehalts verzichtet hatte, hat Grund zur Freude. Ab Juli gibt es wieder volles Gehalt. <BR></P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Italien schafft 1- und 2-Cent-Münzen ab
In Zukunft werden die Preise für Waren und Dienstleistungen auf den nächsten 5-Cent-Betrag gerundet werden.
Italien schafft 1- und 2-Cent-Münzen ab
Telekom-Chef: „Kunden sollen nicht mehr ganzen Tag auf Techniker warten“
Wer hat noch nie stunden- und tagelang auf einen Telekom-Techniker gewartet? Der Konzern wird den Service jetzt deutlich verbessern - verspricht Boss Timotheus Höttges.
Telekom-Chef: „Kunden sollen nicht mehr ganzen Tag auf Techniker warten“
Neues Bezahlgefühl: Italien schafft diese Münzen ab
Im Italien-Urlaub müssen sich Deutsche künftig umstellen. Denn das Land wird sehr bald zwei Münzen aus dem Zahlungsverkehr nehmen.
Neues Bezahlgefühl: Italien schafft diese Münzen ab
Deutsche Autobauer fluten nicht amerikanischen Markt
Dem US-Präsidenten fahren in seiner Heimat zu viele deutsche Autos herum - während amerikanische Konzerne in der Bundesrepublik zu wenig vertreten seien. Eine …
Deutsche Autobauer fluten nicht amerikanischen Markt

Kommentare